Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Stadtrat genehmigt Hallenneubau für HC Elbflorenz - Stadt muss 250.000 Euro pro Jahr beisteuern

Stadtrat genehmigt Hallenneubau für HC Elbflorenz - Stadt muss 250.000 Euro pro Jahr beisteuern

Der Stadtrat hat am Donnerstag einstimmig Grünes Licht für den Neubau einer Ballsporthalle an der Pieschener Allee direkt gegenüber von der Yenidze gegeben.

Voriger Artikel
Kulturpalast: Stadträte beraten über mögliche Kostensenkung
Nächster Artikel
G7-Finanztreffen in Dresden beendet – zufriedenes Fazit nach drei ruhigen Tagen

Die neue Halle entsteht direkt neben Yenidze und Heinz-Steyer-Stadion.

Quelle: Tanja Tröger

Damit das Vorhaben Wirklichkeit werden kann, musste ein Grundstück aus dem Eigentum des Eigenbetriebs Sportstätten herausgelöst werden. Es soll nun vom Liegenschaftsamt an den Investor verkauft werden.

Die Sporthalle mit einer geplanten Zuschauerkapazität von bis zu 3000 wird von einem privaten Investor errichtet. Uwe Saegeling, Präsident des Handballvereins HC Elbflorenz und Unternehmer, will bis zu 15 Millionen Euro in die Hand nehmen, um ordentliche Voraussetzungen für die Handballer zu schaffen, die sich mittelfristig in der 2. Bundesliga etablieren wollen.

Anke Wagner, sportpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, wies darauf hin, dass die Stadt über ihre Sportförderrichtlinie künftig 250.000 Euro pro Jahr Mehrkosten tragen müsse, wenn die Halle in Betrieb geht. Dieses Geld müsste den Vereinen als Mietzuschuss gezahlt werden.

tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.