Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Stadt Dresden gibt Dynamo mehr Geld und setzt auf Aufstieg

Stadt Dresden gibt Dynamo mehr Geld und setzt auf Aufstieg

Dynamo Dresden bekommt in den nächsten Jahren mehr Geld aus dem Stadtsäckel. 1,5 Millionen zusätzlich zu den den in den Stadionverträgen vereinbarten Summen (2,2 Millionen Euro, wenn Dynamo in der 3. Liga spielt, 600.000 Euro in der 2. Bundesliga, nichts mehr in der 1. Bundesliga) fließen künftig als Zuschüsse zu den Miet- und Betriebskosten für die Arena an der Lennéstraße an den Verein.

Voriger Artikel
„Pegida“-Erstarken in Dresden: Ängste und Vorurteile gegenüber Ausländern haben Bestand
Nächster Artikel
Moderator der Arbeitsgruppe 13. Februar in Dresden: „Demokratie bedarf des Mutes jedes Einzelnen“

Die Stadt erhöht den Zuschuss zur Stadionfinanzierung bis 2019 um jährlich1,5 Mio. Euro.

Quelle: dpa

Fest beschlossen haben das die Stadträte mit dem Haushalt 2015/16 für die nächsten zwei Jahre, mittelfristig eingeplant bis 2019. Damit erhält die SGD 2015 insgesamt 3,7 Millionen Euro aus dem Rathaus. „In den vergangen Monaten ist es gelungen, die Stadtverwaltung und den Stadtrat von der Notwendigkeit und dem Vorteil dieser Maßnahme für alle Beteiligten zu überzeugen. Dies ist als Meilenstein zu betrachten", freut sich Dynamos Kaufmännischer Geschäftsführer Robert Schäfer.

Darüber, dass die in den Stadionverträgen festgeschriebenen Summen nicht ausreichen, um die Schwarz-Gelben finanziell konkurrenzfähig in der jeweiligen Liga zu halten, herrscht weitgehend Konsens. Allerdings ist der Beschluss einmal mehr eine kleine Mogelpackung. Denn bei ihrer Haushaltsplanung für 2016 und der Vorplanung für die Folgejahre geht die Stadt nach Auskunft von FDP-Fraktionsgeschäftsführer Steffen Hintze davon aus, dass Dynamo dann in der 2. Liga spielt.

Anders als für 2015 (3,7 Millionen Euro) sind ab 2016 nur noch 2,1 Millionen Euro (vertragliche 600.000 Euro plus 1,5 Millionen Euro extra) als Haushaltsposten notiert. „Da setzt die Stadt voll auf Aufstieg. Klappt es damit nicht, geht die ganze Verhandlerei wohl von vorn los", ahnt Hintze. Ein bisschen wie beim Lotto.

Thomas Scholze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.