Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Prognose nach oben korrigiert: 98 zuätzliche Asylbewerber für Dresden

Prognose nach oben korrigiert: 98 zuätzliche Asylbewerber für Dresden

Die Landesdirektion Sachsen (LDS) hat die Zuweisungsprognose von Asylbewerbern für die Monate August und September jetzt nach oben korrigiert. Wie Sozialbürgermeister Martin Seidel (parteilos) auf Anfrage der DNN mitteilte, werden der Landeshauptstadt Dresden im August vom Freistaat nicht wie ursprünglich geplant 294 Asylbewerber zugewiesen, sondern 343. Im September werden statt 98 nun 147 Asylbewerber in Dresden erwartet.

Die Prognose für das Gesamtjahr, die bei 2683 Personen liegt, werde von der LDS zunächst nicht geändert, so der Sozialbürgermeister. Erst für Ende August habe die LDS eine Anpassung der Zahlen in Aussicht gestellt. Dann werde eine neue Prognose des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge erwartet. Angesichts des anhaltenden Zustroms von Asylbewerbern ist davon auszugehen, dass Dresden deutlich mehr Personen als ursprünglich prognostiziert unterbringen muss.

Laut Seidel schaffe die Landeshauptstadt "beständig" weitere Unterbringungsplätze. "Erst in der vergangenen Woche ist mit dem Übergangswohnheim in der Podemusstraße eine neue Einrichtung in Betrieb gegangen. Laufend kommen Plätze in neu angemieteten Wohnungen hinzu." Er hoffe auch darauf, dass die vom Stadtrat bestätigten Objekte in der Lockwitztalstraße und der Heidenauer Straße bald eröffnet werden können. Die Stadt prüfe weitere ihr angebotene Objekte auf eine Eignung zur Unterbringung von Menschen.

Grundlage der Anstrengungen sei der vom Stadtrat im Dezember 2014 bestätigte "Maßnahmeplan zur Schaffung weiterer Unterbringungsplätze für besondere Bedarfsgruppen". Bei vier der sechs beschlossenen Übergangswohnheime liege die Stadt voll im Zeitplan, so der Sozialbürgermeister. "Weitere Standorte werden - sobald diese entscheidungsreif sind - standortbezogen mit der Bürgerschaft beraten und dem Stadtrat zur Entscheidung vorgelegt werden", kündigte er an.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 05.08.2015

Thomas Baumann-Hartwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.