Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Politiker diskutieren mit Bürgern über Asyl und Zuwanderung – mehr als 400 Interessenten

Politiker diskutieren mit Bürgern über Asyl und Zuwanderung – mehr als 400 Interessenten

Mehrere Politiker aus Landesregierung und verschiedenen Kommunen kommen am Mittwochabend mit rund 300 Bürgern in Dresden zu einem Gespräch zusammen.

Voriger Artikel
Dresdens Bevölkerung wächst weiter - 541 304 Einwohner zum Jahresende 2014
Nächster Artikel
„Und dann kommt das Aber“ – Integrationsministerin Köpping will Vorurteile bewusst machen

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich will mit den Bürgern ins Gespräch kommen.

Quelle: dpa

Eingeladen hatte Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU), der am Abend auch mit am Tisch sitzt. Beworben hatten sich mehr als 400 Interessenten. Davon wurden rund 300 unter anwaltlicher Aufsicht ausgelost, die Maximalzahl, um konstruktive Gespräche ermöglichen zu können.

Sie dürfen ab 18 Uhr im Dresdner Kongreßzentrum neben dem Ministerpräsidenten auch Integrationsministerin Petra Köpping (SPD), Dresdens Ersten Bürgermeister Dirk Hilbert (FDP), den Schneeberger Bürgermeister Frieder Stimpel und andere Politiker mit Fragen löchern. Geplant ist, dass jeder Politiker mit sechs Bürgern an einem Tisch sitzt und sich deren Fragen stellt. Anschließend ist eine Abschlussrunde mit allen Teilnehmern geplant. In den kommenden Wochen und Monaten sind laut Landesregierung weitere Gesprächsrunden geplant.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.