Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Piratenpartei schlägt Magnetschwebebahn von Dresden nach Prag vor

Piratenpartei schlägt Magnetschwebebahn von Dresden nach Prag vor

Es ist eine kühne Vision. Die Piratenpartei in Sachsen hat eine Magnetschwebebahn von Dresden nach Prag vorgeschlagen. „Wir werden das zum Thema im Landtagskampf machen“, sagte der Spitzenkandidat Florian André Unterburger am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa.

Voriger Artikel
Streit um Dresdner Hafencity geht weiter: Hochwasserschutz lässt Projekt ruhen
Nächster Artikel
Antrittsbesuch: US-Botschafter besucht Dresden und Staatliche Kunstsammlungen
Quelle: dpa

Es gehe darum Grenzen zu überwinden - im Denken und zwischen Ländern.

 „Eine Magnetschwebebahnstrecke nach Prag kann ein sehr konkretes Mittel sein, um näher zusammenzuwachsen und Vorurteile abzubauen.“ Prognosen über die Kosten einer solchen Verbindung gebe es noch nicht. Man sei dabei, den Plan für das Projekt auszuarbeiten und werde später „tiefer ins Detail gehen“. Nur eine konkrete Vorstellung haben die Piraten schon: Die Fahrt soll 30 bis 45 Minuten dauern.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.