Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Neustadt-Stadträte plädieren für stadtteilverträglichen Ausbau der Königsbrücker Straße

Neustadt-Stadträte plädieren für stadtteilverträglichen Ausbau der Königsbrücker Straße

Die Rot-Rot-Grün-Orangen Neustadt-Stadträte erneuerten das Bekenntnis zu einem stadtteilverträglichen Ausbau der Königsbrücker Straße. Wie die vier Stadträte Johannes Lichdi (Grüne), Vincent Drews (SPD), Jaqueline Muth (Die Linke) und Martin Schulte-Wissermann (Piraten) bestätigten, wolle man gemeinsam eine Lösung finden.

Voriger Artikel
Sozialbürgermeisterin Kristin Kaufmann zur aktuellen Asyl-Situation
Nächster Artikel
Dresdner Politiker und Initiativen warnen vor Vereinnahmung durch Pegida
Quelle: Archiv

Dresden. Die Rot-Rot-Grün-Orangen Neustadt-Stadträte erneuerten das Bekenntnis zu einem stadtteilverträglichen Ausbau der Königsbrücker Straße. Wie die vier Neustadt-Stadträte Johannes Lichdi (Grüne), Vincent Drews (SPD), Jaqueline Muth (Die Linke) und Martin Schulte-Wissermann (Piraten) in einer Diskussionsrunde am Donnerstagabend in der Genossenschaft bestätigten, wolle man gemeinsam eine Variante finden, die für alle Verkehrsteilnehmer einen Gewinn bringt, aber dennoch keine vierspurige „Autobahn“ durchs Viertel führen würde.

Mitte Dezember trifft sich die Lenkungsgruppe zur Königsbrücker Straße, um über eine neue Variante zu beraten. „Es ist rückblickend einer der größten Erfolge unserer Kooperation im ersten Jahr, dass wir den vierspurigen Ausbau der Königsbrücker gestoppt haben“, so Lichdi. Gegen einen vierspurigen Ausbau und für eine Sanierung mit zwei Fahrspuren plädierten auch die Stadträte Muth und Drews.

Die Frage nach einer stadtteilverträglichen Verkehrsregelung tauchte in der Diskussionsrunde auch in Beiträgen der Zuschauer auf. Sorge bereitet den Anwohnern die Situation auf der Louisenstraße, auf der der schlechte bauliche Zustand der Straße und eine rege Nutzung der Anwohner zusammen kommen. Autoverkehr, Radfahrer und Familien mit kleinen Kindern teilen sich hier die schmale Straße und den Fußweg.  „Wir müssen hier darüber  nachdenken, langfristig eine Lösung zu finden, die Louisenstraße sicherer für alle zu gestalten“, so Drews.

jv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.