Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Neumarktgesellschaft will Diskussion über „Moritz-Haus“

Stadtentwicklung Neumarktgesellschaft will Diskussion über „Moritz-Haus“

Die Gesellschaft Historischer Neumarkt (GHND) hat Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Bündnis 90/Die Grünen) und den Investor KIB-Gruppe aufgefordert, sich auf einer öffentlichen Podiumsdiskussion den Fragen der Bürger zum Quartier V/1 auf dem Neumarkt zu stellen.

Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Bündnis 90/Die Grünen) soll sich einer öffentlichen Podiumsdiskussion stellen.

Quelle: DNN

Dresden.. Die Gesellschaft Historischer Neumarkt (GHND) hat Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Bündnis 90/Die Grünen) und den Investor KIB-Gruppe aufgefordert, sich auf einer öffentlichen Podiumsdiskussion den Fragen der Bürger zum Quartier V/1 auf dem Neumarkt zu stellen. „Das vorgelegte Planungsergebnis verstößt gegen die Prinzipien des städtebaulichen Konzepts für den Wiederaufbau im Neumarktgebiet“, erklärte am Freitag Torsten Kulke, Vorstand der GHND.

Die KIB-Gruppe hatte in den DNN ihre modifizierten Planungen für das „Moritz-Haus“ vorgestellt und erklärt, bei der gestalterischen und architektonischen Ausformung des Baukörpers extrem in die Tiefe gegangen zu sein. „Der Baukörper wurde nur marginal überarbeitet“, findet dagegen Kulke und kritisiert insbesondere, dass Staffelgeschoss und Flachdach vorgesehen seien und mehr als drei Parzellen zusammengelegt würden. „Nicht nur für die Besucher der Aussichtsplattform der Frauenkirche, sondern auch für die Bewohner der benachbarten Heinrich-Schütz-Residenz wäre das jetzt vorgelegte Planungsergebnis ernüchternd, da sie direkt auf das Staffelgeschoss und das Flachdach mit den Dachaufbauen sehen müssten“, so Kulke, der ein vollständig ausgeführtes Mansarddach fordert.

In den vergangenen Tagen hätten sich viele Dresdnerinnen und Dresdner an die GHND gewendet und ihr Unverständnis gegenüber der Gestaltungskommission zum Ausdruck gebracht, die als eigentliche „Hüterin des Neumarkts“ zum wiederholten Mal versagt habe. „Wir wollen diese Fragen öffentlich erörtern“, so der GHND-Vorstand.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Umstrittenes Gebäude
So soll das „Moritzhaus“ aussehen.

Im Frühjahr 2017 sollen die Bauarbeiten für das „Moritzhaus“ am Neumarkt beginnen. Das kündigte Investor KIB-Gruppe an und sprach von einer ausgewogenen Architektur. Das sieht die Gesellschaft historischer Neumarkt anders und spricht von einer „Provokation in Beton“.

mehr
Mehr aus Stadtpolitik
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.