Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Neues Dresdner Sportkonzept vorgelegt - 100 Experten waren beteiligt

Neues Dresdner Sportkonzept vorgelegt - 100 Experten waren beteiligt

Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) hat die Fortschreibung des Sportentwicklungsplans bestätigt. Im November soll der Stadtrat darüber entscheiden. Das Konzept basiert auf Untersuchungen in den Jahren 2009 bis 2011. Mehr als 100 Sportexperten aus Vereinen, Verwaltung, Politik und Wirtschaft seien beteiligt gewesen, teilt die Stadt mit.

Im "Sportentwicklungskonzept 2025" werde organisierter Sport im Verein und Individualsport gleichermaßen betrachtet.

Das Konzept beinhaltet zum Beispiel die Sanierung des Tennenplatzes auf der Sportanlage Am Döltzschgraben, die Sanierung der Kunstrasenplätze und die auf den Weg gebrachten Großprojekte wie die Schwimmhallen Freiberger Platz und Bühlau und den Ausbau des Heinz-Steyer-Stadions. Ausge- wählte Schulsportfreianlagen sollen von der Öffentlichkeit genutzt werden dürfen. Außerdem ist im Konzept vorgesehen, das Radwegenetz zu verbessern, Walking- und Laufstrecken auszuweisen und die Sportanlage Weißig um einen öffentlich zugänglichen Bewegungsparcours speziell für Senioren zu erweitern.

Thomas Blümel, finanzpolitischer Sprecher der SPD-Stadtratsfraktion, reicht der vorgelegte Plan nicht aus. "Es fehlt seit Jahren ein Bericht über den Zustand der Sportanlagen", moniert er. Dank zusätzlich bereitgestellter 1,8 Millionen Euro für den Sport im Haushalt 2013/14 könnte allerdings beispielsweise die Margonarena ertüchtigt werden.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 11.10.2013

Kat.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.