Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Linke wollen die Mieterhöhungen in Dresden begrenzen

Linke wollen die Mieterhöhungen in Dresden begrenzen

Auf Initiative der Partei Die Linke befasst sich der Stadtrat auf seiner Sitzung am Donnerstag mit dem Thema Wohnen. Die Linken haben eine aktuelle Stunde "Damit Wohnen bezahlbar bleibt" beantragt.

"Die Mieten in Dresden steigen unaufhaltsam, das Angebot an bezahlbarem Wohnraum sinkt", erklärte Linken-Fraktionschef André Schollbach. "Wir wollen mit der aktuellen Stunde die anderen Fraktionen für dieses Thema sensibilisieren." Schwerpunkte der aktuellen Stunde seien die Situation und Zukunft des Wohnungsmarktes, die Mietentwicklung, aber auch der Bedarf an Wohnungsneubau in Dresden.

Gleichzeitig hat die Linksfraktion einen Antrag eingereicht, mit dem Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) beauftragt werden soll, sich bei der Sächsischen Staatsregierung, dem Landtag und dem Städte- und Gemeindetag dafür einzusetzen, dass per Rechtsverordnung für die Stadt Dresden als Kommune mit hohem Wohnungsengpass die Kappungsgrenze bei Mieterhöhungen von 20 auf 15 Prozent abgesenkt wird. Das sei mit dem am 1. Mai in Kraft getretenen Mietrechtsänderungsgesetz möglich, erläuterte Schollbach. "Damit werden die Länder ermächtigt, den Anstieg von Bestandsmieten abzudämpfen."

In Dresden ist laut Schollbach preisgünstiger und bedarfsgerechter Wohnraum rar. Zwischen 2005 und 2012 seien die durchschnittlichen Kaltmieten um 15 Prozent gestiegen. Sie würden auch künftig wegen der gegebenen Mietanpassungsmöglichkeiten, Modernisierungen und Sanierungen sowie im Rahmen von Neuvermietungen weiter steigen. "Wir wollen die Bestandsmieter ein Stück weit entlasten", so Schollbach. Die Stadt könne die Mietpreiskappung nicht selbst beschließen, sondern müsse sich an den Freistaat wenden. "Das soll die OB nach unserer Auffassung tun", so der Fraktionsvorsitzende.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 30.08.2013

Thomas Baumann-Hartwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.