Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+
Landtag entscheidet über Hochschulfreiheitsgesetz – Studenten wollen in Dresden protestieren

Landtag entscheidet über Hochschulfreiheitsgesetz – Studenten wollen in Dresden protestieren

Der Sächsische Landtag debattiert am Mittwoch über Wissenschaft, Schulen und Universitäten. Damit stehen Themen auf dem Programm, die in den vergangenen Monaten immer die politische Debatte im Freistaat mitprägten.

Voriger Artikel
CDU, Linke und SPD kritisieren Teile des vorgestellten Dresdner Doppelhaushaltes
Nächster Artikel
Dresdner Haushaltsentwurf: Verbandsvorsitzender kritisiert Großprojekte und Steueranhebung

Der sächsische Landtag entscheidet am Mittwoch über das neue Hochschulfreiheitsgesetz.

Quelle: dpa

Auf Antrag der CDU/FDP-Koalition geht es zunächst um das von Bundesforschungsministerin Annette Schavan (CDU) Ende August angekündigte Forschungsprogramm „Zwanzig20 - Partnerschaft für Innovation“. Dabei soll Ostdeutschland bis 2019 vom Bund zusätzlich eine halbe Milliarde Euro erhalten. Im Anschluss thematisieren die Linken zum wiederholten Male die Schulpolitik in Sachsen.

Zudem entscheidet der Landtag über das umstrittene Gesetz zur Änderung hochschulrechtlicher Bestimmungen. Am Mittag wollen daher Studierende des Freistaats vor dem Landtag gegen das neue Hochschulfreiheitsgesetz demonstrieren. „Wir rufen alle Studenten in Sachsen dazu auf, mit uns zusammen lautstark gegen die Pläne der Regierungsfraktionen zu protestieren“, so Florian Sperber, Sprecher der Konferenz Sächsischer Studierendenschaften (KSS). „Wir haben eine Demonstration angemeldet“, so Beate Pohlers, Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit der KSS. „Wir werden außerdem im Landtag Präsenz zeigen und die Debatte von der Besuchertribüne aus verfolgen.“

Kritik an dem geplanten Gesetz kommt auch von den Oppositionsfraktionen im Landtag. „Es ist politisch untragbar, mit welcher Dreistigkeit die Regierungskoalition hier mit den Studierenden umgeht“, so die hochschulpolitische Sprecherin der Fraktion die Linke, Kristin Hofmann. „Mit Absicht wurde die Entscheidung über das Hochschulgesetz in die Semesterferien gelegt, in denen ein großer Teil der Studierenden nicht am Studienort ist“, kritisierte sie.

dpa / sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.