Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Kreuzkantor Kreile ist zufrieden mit dem Stadtratsbeschluss – Stiftung soll erhalten bleiben

Kreuzkantor Kreile ist zufrieden mit dem Stadtratsbeschluss – Stiftung soll erhalten bleiben

Kreuzkantor Roderich Kreile zeigte sich am Gründonnerstag zufrieden mit den Ergebnissen des Stadtrats bezüglich der Stadtstiftung Dresdner Kreuzchor. "Sowohl die Stadtverwaltung als auch die Stadträte haben mit ihrer Entscheidung verdeutlicht, welchen wichtigen und einzigartigen Stellenwert der Dresdner Kreuzchor als Kultur- und Ausbildungsträger einnimmt", so Kreile.

Voriger Artikel
Kritik an Stadtrats-Beschluss zum Dresdner Gedenken am 13. Februar
Nächster Artikel
Neue Anti-ACTA-Proteste in Dresden – Demo für den 9. Juni geplant

Die Stadtstiftung Dresdner Kreuzchor wurde 2009 per Stadtratsbeschluss als kommunale örtliche Stiftung gegründet.

Quelle: Matthias Krüger

Die zum Umbau des Kulturpalastes fehlenden 35 Millionen Euro sollen zum Teil auch durch das Anlage-Kapital der Kreuzchor-Stiftung finanziert werden. Eine Auflösung der Stiftung sei jedoch definitiv auszuschließen, hatte Holm Felber, Sprecher der Landesdirektion Dresden, auf Anfrage bestätigt. Die Erträge des Stiftungskapitals stehen weiterhin unter anderem für Sanierung und Anbau des Alumnats der Kruzianer zur Verfügung.

Kreile zeigt sich zuversichtlich: "Ich bin froh, dass es uns gelungen ist, in konstruktiven und sachlichen Gesprächen mit der Stadtverwaltung unsere Überzeugung zu vermitteln, dass ein Alumnatsanbau und eine Sanierung des bestehenden Gebäudes für eine zeitgemäße Unterbringung und moderne Arbeits- und Lebensbedingungen der Kruzianer unumgänglich sind, um konkurrenzfähig zu bleiben." Ziel ist es, den Alumnatsbau im Jahr 2016, dem Jahr des 800-jährigen Jubiläums des Dresdner Kreuzchores, zu übergeben.

Die Stadtstiftung Dresdner Kreuzchor wurde 2009 per Stadtratsbeschluss als kommunale örtliche Stiftung gegründet. Sie verfügt über ein Grundkapital von derzeit 14 Mio. Euro, welches nun als stille Einlage in den Umbau des Kulturpalastes fließt. Die Erträge werden marktüblich verzinst und weiterhin der Stiftung zugeführt. Der Kreuzkantor ist auch Vorsitzender des Stiftungsrates, der über die Kapitalanlage des Grundstockvermögens und die Verwendung der Erträgnisse entscheidet.

phpb6436b816e201203171428.jpg

Kreuzkantor Roderich Kreile dirigiert die Jungs bei der öffentlichen Chorprobe.

Zur Bildergalerie

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.