Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Klarsfeld in Dresden: Linke sehen in Präsidentenkandidatin eine Symbolfigur des Antifaschismus

Klarsfeld in Dresden: Linke sehen in Präsidentenkandidatin eine Symbolfigur des Antifaschismus

Die Linken sehen in Beate Klarsfeld eine Symbolfigur im Kampf gegen Rechts. „Gerade in Sachsen ist es das richtige Signal, dass auf dem Stimmschein zur Bundespräsidentenwahl eine Antifaschistin steht", sagte der Fraktionschef der Linken im Dresdner Landtag, André Hahn.

Deutsche Presse-Agentur dpa

Vor dem Hintergrund der NPD-Präsenz in Sachsen verwies er auf die Biografie der 73-Jährigen, die geprägt sei vom Kampf gegen Rechts. Klarsfeld sei „wie keine Zweite eine Symbolfigur für Zivilcourage und habe damit das Bild Deutschlands im Ausland positiv geprägt", erklärte die Bundesgeschäftsführerin der Linken, Caren Lay.

php744bbb94c9201203091514.jpg

Im Zuge ihrer Kandidatur für das Amt der deutschen Bundespräsidentin sprach sich Klarsfeld für ein Verbot der NPD aus.

Zur Bildergalerie

Vorwürfe der CDU, Klarsfeld habe für ihre Ohrfeige für Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger 1968 Geld von der SED erhalten, wies Lay als „unverschämt" zurück. Klarsfelds symbolischer Akt sei „der Startschuss für die 68er-Bewegung" gewesen, sagte die Vize-Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping. Klarsfeld stehe für gesellschaftliches Engagement und ein moralisches Europa.

Am 18. März tritt Klarsfeld zur Wahl des Bundespräsidenten als Kandidatin der Linken gegen Joachim Gauck an.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.