Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Gebürtiger Dresdner und Tolstoi-Ururenkel sind neue Putin-Berater

Gebürtiger Dresdner und Tolstoi-Ururenkel sind neue Putin-Berater

Kremlchef Wladimir Putin lässt sich künftig von einem Sachsen beraten. Zwei Wochen nach seinem Amtsantritt habe Putin den 1955 in Dresden geborenen Jewgeni Schkolow zusätzlich in seinen Stab aufgenommen, teilte das Presseamt des russischen Präsidenten am Mittwoch in Moskau mit.

Voriger Artikel
Führungsstreit bei der Linken: Kommt die Doppelspitze mit Katja Kipping aus Dresden?
Nächster Artikel
Kostenexplosion Rathaus-Sanierung: Linke wollen Rechnungsprüfer einschalten

Zwei Wochen nach seinem Amtsantritt hat Putin den 1955 in Dresden geborenen Jewgeni Schkolow zusätzlich in seinen Stab aufgenommen.

Quelle: Vladimir Rodionov

Während Putins Zeit als KGB-Offizier in Dresden soll Schkolow nach Medienberichten in den 80er Jahren dort ebenfalls für den sowjetischen Geheimdienst gearbeitet haben. Zuletzt war der 56 Jahre alte Energiefachmann in einer Maschinenbaufirma am Ural tätig.

In den Beraterstab Putins aufgenommen wurde zudem der 49 Jahre alte Wladimir Tolstoi, ein Ururenkel des Schriftstellers Leo Tolstoi („Krieg und Frieden“). Wladimir Tolstoi begrüßt als Museumsdirektor auf dem Landgut Jasnaja Poljana, dem Geburtsort seines berühmten Vorfahren rund 200 Kilometer südlich von Moskau, jährlich Zehntausende Touristen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.