Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Google+
Früherer Stadtrat tritt aus CDU aus

familienpolitischen Positionen Früherer Stadtrat tritt aus CDU aus

Der Dresdner CDU-Kreisverband hat eine prominente Persönlichkeit verloren: Lars Kluger ist aus der Partei ausgetreten. Kluger war von 1999 bis 2014 Stadtrat für die Christdemokraten und lange Jahre schulpolitischer Sprecher der Stadtratsfraktion.

Voriger Artikel
Prohlis muss bis 2019 auf ein Gymnasium warten
Nächster Artikel
Dresden: Verwaltung für Drewag, Enso und Co. ab 2017 bei Jähnigen

Lars Kluger

Quelle: Archiv

Dresden. Der Dresdner CDU-Kreisverband hat eine prominente Persönlichkeit verloren: Lars Kluger ist aus der Partei ausgetreten. Kluger war von 1999 bis 2014 Stadtrat für die Christdemokraten und lange Jahre schulpolitischer Sprecher der Stadtratsfraktion. 2013 kündigte Kluger an, nicht mehr erneut für den Stadtrat zu kandidieren. Der Vater von fünf Kindern war Schulleiter des Berufsschulzentrums für Wirtschaft "Franz Ludwig Gehe" geworden. "Das geht nicht mit dem Ehrenamt eines Stadtrats zusammen", erklärte er damals.

Kluger kündigte 2013 an, der CDU auch ohne Mandat verbunden zu bleiben. Die Christdemokraten werden ab 2017 den Bildungsbürgermeister stellen, der Name des Pädagogen Kluger tauchte immer mal wieder als ein möglicher Kandidat für dieses Amt auf. Doch Kluger zog jetzt einen Schlussstrich unter seine Parteimitgliedschaft, wie er gegenüber DNN bestätigte. Die inhaltlichen Differenzen zur Politik der Christdemokraten seien zu groß geworden. Insbesondere die familienpolitischen Positionen der CDU könne er nicht mehr teilen, erklärte Kluger.

tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.