Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
FDP fordert Erinnerungsstele für Wandbild „Der Weg der roten Fahne“ am Dresdner Kulturpalast

FDP fordert Erinnerungsstele für Wandbild „Der Weg der roten Fahne“ am Dresdner Kulturpalast

Die Dresdner Stadtratsfraktion der FDP setzt sich für die Errichtung einer Erinnerungsstele vor dem Wandbild „Der Weg der roten Fahne“ am Dresdner Kulturpalast ein.

Voriger Artikel
Zu wenig Unterkünfte für Asylbewerber - Sozialbürgermeister Martin Seidel schlägt Alarm
Nächster Artikel
Klagen der Linke-Fraktion im Dresdner Stadtrat - Fraktionschef André Schollbach verdient mit

„Der Weg der roten Fahne“ am Dresdner Kulturpalast.

Quelle: Jane Jannke

Die Stele solle das DDR-Wandbild des Künstlers Gerhard Bondzin „kulturpolitisch einordnen und in historischen Kontext setzen“, so die Mitteilung der FDP vom Montag.

php156005c5ba201203141254.jpg

In den vergangenen Jahren hatte es verschiedene Umbaupläne gegeben.

Zur Bildergalerie

„Das Anliegen, den historischen Kontext des Wandbildes "Der Weg der roten Fahne" herzustellen, gehört in den Bereich der städtischen Erinnerungskultur und ist uns als freiheitliche Demokraten wichtig“, so Jens Genschmar, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der FDP im Stadtrat. Das von der SED-Führung in Auftrag gegebene Wandbild stehe im Gegensatz zum Schicksal vieler Kulturschaffender Dresdens, die sich nicht frei von staatlicher Zensur ausdrücken durften, so Genschmar weiter.

php37e52bd38e201005292141.jpg

Bei dem dichten Gedränge auf der Brücke hatte die Passagiere dieser Heißluftballone, die am Abend in den Himmel aufstiegen, die beste Sicht auf das Szenario.

Zur Bildergalerie
php4a9a4b1222201211231633.jpg

Der Striezelmarkt-Baum 1999.

Zur Bildergalerie
phpaeba9cc668201310211307.jpg

Über 1000 Bürger und Neonazis protestierten am Wochenende gegen das Schneeberger Asylbewerberheim.

Zur Bildergalerie
phpf37b19f6de201310201337.jpg

Erschöpft, aber glücklich erreichten die Läufer das Ziel auf der Devrientstraße.

Zur Bildergalerie
dpa92e91009431383057006.jpg

Gruselparty in Babelsberg. Foto: Ralf Hirschberger

Zur Bildergalerie
phpe64f7e314b201301231403.jpg

Der Platz wurde neu gestaltet, zudem wurde ein Teil der Randbebauung verändert. Gerade kommt noch das Zwinger-Forum dazu.

Zur Bildergalerie
php6d100153d3201303041228.jpg

Einblicke in das Nachtcafe in Dresden-Strehlen

Zur Bildergalerie

Die Entscheidung über die Gestaltung solle im Rahmen eines Künstlerwettbewerbs in Zusammenarbeit mit dem Verein Erkenntnis durch Erinnerung, dem Trägerverein der Gedenkstätte Bautzner Straße, erfolgen. Das Wandbild steht seit 2001 unter Denkmalschutz und soll im Zuge der Sanierung des Kulturpalastes für 170.000 Euro restauriert werden.

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.