Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Einbürgerungsfest in Dresden - Innenminister Ulbig heißt Neubürger willkommen

Einbürgerungsfest in Dresden - Innenminister Ulbig heißt Neubürger willkommen

Mit einem Einbürgerungsfest hat der Freistaat die im vergangenen Jahr neu eingebürgerten Sachsen willkommen geheißen. Rund 300 der 911 Neubürger waren der Einladung von Innenminister Markus Ulbig (CDU) und dem Ausländerbeauftragten Martin Gillo in den Landtag in Dresden gefolgt.

Voriger Artikel
Piratenpartei Dresden erhält erstes Mandat im Neustädter Ortsbeirat
Nächster Artikel
Rechtsextreme bei Gedenken zum 17. Juni 1953 in Dresden: Klare Worte von BM Lehmann

Der sächsische Innenminister Markus Ulbig (CDU) in Dresden.

Quelle: dpa

Ulbig ermutigte die Neubürger, ihre staatsbürgerlichen Rechte zu nutzen und die Gesellschaft mitzugestalten.

Sie müssten die Kultur ihres Herkunftslandes nicht aufgeben. „Kulturelle Vielfalt tut unserer Gesellschaft gut“, sagte Ulbig laut einer Mitteilung.Gillo bat die Neusachsen, sich in Vereinen und Freiwilligenorganisationen zu engagieren. Offenheit sei ein wichtiger Baustein für die Zukunft Sachsens. „Hier müssen wir dazulernen und dabei können Sie uns helfen“, sagte Gillo. Bei dem Fest informierten das Deutsche Rote Kreuz, das Technische Hilfswerk sowie der Interessenverbund sächsischer Mehrgenerationenhäuser zu Möglichkeiten der Mitarbeit. Nach Angaben Gillos leben Menschen aus über 170 verschiedenen Ländern in Sachsen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.