Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Dresdner können sich im Stadtrat bei Einwohnerfragestunde zu Wort melden

Dresdner können sich im Stadtrat bei Einwohnerfragestunde zu Wort melden

Zur vierten Einwohnerfragestunde sind am 21. November alle Dresdner Bürgerinnen und Bürger in eine öffentliche Stadtratssitzung eingeladen. Dort haben sie die Möglichkeit, Probleme anzusprechen, Fragen zu stellen sowie Anregungen und Vorschläge zu unterbreiten.

Voriger Artikel
SPD-Politikerin Sabine Friedel kritisiert Schieflage im Dresdner Immobilienmarkt
Nächster Artikel
Kein Geld, kein Personal, kein Platz: Dresdner Kulturamt legt Museumskonzept vor

Am 21. November ist im Stadtrat die Meinung der Bürger gefragt.

Quelle: DNNOnline

Auch Vertreter von ortsansässigen Bürgerinitiativen sind ausdrücklich eingeladen.

Die Fragenmüssen bis spätestens Donnerstag, dem 7. November, an Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) geschickt werden. Dazu kann die Adresse "Stadtverwaltung Dresden, Oberbürgermeisterin, Postfach 12 00 20, 01001 Dresden" sowie die Email-Anschrift stadtratsangelegenheiten@dresden.de verwendet werden. Fragesteller sollten nicht vergessen, ihre Wohnanschrift anzugeben und im Betreff oder in der Überschrift den Begriff „Einwohnerinnen- und Einwohnerfragestunde" aufzunehmen.

Zulässig sind nur Fragen zu lokalen Themen. Nicht behandelt werden können Fragen, die nichtöffentliche Angelegenheiten oder persönliche Einzelfälle betreffen oder Wertungen, unsachliche Feststellungen, Beleidigungen oder Meinungsäußerungen enthalten. Ebensowenig zulässig sind Fragen, die von demselben Einreicher wiederholt gestellt, in einer früheren Einwohnerfragestunde bereits behandelt oder in den aktuellen Tagesordnungspunkten der aktuellen Stadtratssitzung aufgenommen wurden.

Je Fragesteller ist nur eine Anfrage mit bis zu drei Unterfragen möglich. Dazu nimmt die Oberbürgermeisterin oder ein von ihr Beauftragter mündlich Stellung. In Absprache mit dem Ältestenrat kann die Antwort auch schriftlich erfolgen.

Die Einwohnerfragestunde beginnt am Donnerstag, dem 21. November, um 16 Uhr im Kulturrathaus, Königstraße 15, Clara-Schumann-Saal, 2. Etage. Sie ist auf 60 Minuten begrenzt.

phn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.