Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Dresdner Stadtrat macht Weg zur Planung der Königsbrücker Straße frei

Dresdner Stadtrat macht Weg zur Planung der Königsbrücker Straße frei

Dresden. Der Dresdner Stadtrat hat den Weg zur Weiterplanung der Königsbrücker Straße frei gemacht. Am Mittwochabend stimmte eine Mehrheit von CDU, FDP und Bürgerfraktion dafür, mit einem Planfeststellungsverfahren den nächsten Schritt zur Sanierung zu gehen.

Voriger Artikel
Stadtrat: Entscheidung zur Gehaltserhöhung von Doris Schmidt-Krech vertagt
Nächster Artikel
Nachgefragt im Wahlkreis 4 - Was erwarten die Bürger von ihren Kandidaten

Kreuzung Königsbrücker Straße/Bischofsweg.

Quelle: Sebastian Kahnert

SPD, Linke und Grüne lehnten die Pläne ab.

php64b8299d15201402061234.jpg

Königsbrücker Straße hin zur Stauffenbergallee.

Zur Bildergalerie

Der Abstimmung war einmal mehr eine teils hochemotionale Debatte vorweg gegangen. Während CDU und FDP betonten, dass Dresden eine leistungsfähige Königsbrücker Straße braucht, forderten Linke, Grüne und SPD ein Umdenken. Ihrer Meinung würden die Verkehrszahlen den Umfang nicht rechtfertigen, die breite Straße würde den jetzigen Charakter der „Köni“ zerstören. Die Stadt solle eine Sanierung im Bestand prüfen.

 

phpf044da5dea201404162138.jpg

Dresdner Stadtrat am 16. April 2014

Zur Bildergalerie

CDU und FDP antworteten hingegen, dass die sogenannte Variante 7 sehr wohl bestandsnah sei. Für Autos ändere sich fast nichts, argumentierte beispielsweise FDP-Fraktionschef Zastrow. Der Mehrbedarf an Fläche resultiere aus den Radwegen und den Straßenbahngleisen. Die Bürgerfrakion bezeichnete die jetzige Variante als vernünftigen Kompromiss. Bei früheren Planungen wäre deutlich mehr Fläche verloren gegangen, so Christoph Hille.

 

Neben der Einleitung des Planfeststellungsverfahrens wurden zwei weitere Änderungen beschlossen. Künftig soll doch das Linksabbiegen in den Bischofsweg möglich sein. Zudem wird es an der Tannenstraße doch kein erhöhtes Gleisbett, dafür wie bisher eine Sperrfläche für PKW geben.

Stephan Lohse

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.