Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Dresdner Piraten verabschieden Wahlprogramm - Ziel: Einzug in Stadtrat

Dresdner Piraten verabschieden Wahlprogramm - Ziel: Einzug in Stadtrat

Die Dresdner Piraten haben im Wochenende ihr Wahlprogramm für die Kommunalwahlen im Mai verabschiedet. Insgesamt wurden 77 der 107 Anträge von der Piraten-Community angenommen.

Voriger Artikel
Sven Mania kümmert sich im Regiebetrieb um Strategie
Nächster Artikel
Dresdner Stadtrat diskutiert über Zukunft der Neuen Mensa

Die Piraten möchten im August in Fraktionsstärke in den Stadtrat einziehen.

Quelle: Fredrik Von Erichsen

„Wir sind sehr zufrieden“, erklärte Norbert Engemaier, Generalsekretär der Piraten Sachsen und Dresdner Stadtratskandidat im Wahlbezirk Löbtau und Plauen. „Die Entscheidungen wurden in großem Konsens getroffen.“

Großes Ziel sei es, die Bürgerbeteiligung in Dresden zu verbessern und mit kleinen konkreten und schnell umsetzbaren Lösungen große Probleme zu bearbeiten. Oberste Priorität haben für die Piraten Schulbau und -sanierung. Der Bevölkerungsentwicklung solle nicht mehr nachgelaufen werden, vielmehr sei es wichtig, ein Polster für zusätzliche Schulplätze zu schaffen. Weiterhin fordert die Partei einen fahrscheinlosen Nahverkehr für Kinder bis 16 Jahren. Mietpreissteigerungen soll durch die Förderung von Wohnungsbau sowie Genossenschaften und Bauherrengemeinschaften entgegengewirkt werden.

Die Piraten möchten im Mai in Fraktionsstärke in den Stadtrat einziehen. Um zur Wahl anzutreten, brauchen sie noch jeweils 20 Unterschriften aus allen zwölf Wahlkreisen.

kt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.