Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Oberbürgermeisterin Orosz kehrt in ihr Amt zurück - Hilbert übergibt heute die Amtsgeschäfte

Dresdner Oberbürgermeisterin Orosz kehrt in ihr Amt zurück - Hilbert übergibt heute die Amtsgeschäfte

Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) kehrt am Donnerstag ins Rathaus zurück - mehr als ein Jahr nach ihrem Rückzug aus dem Amt wegen einer Krebserkrankung.

Voriger Artikel
Dresden wählt – den russischen Präsidenten
Nächster Artikel
Linken-Analyse: Leipzig weiter Sachsens Armutshauptstadt - Dresden hat beste Bedingungen

Helma Orosz (CDU) arbeitet ab dem 1. März wieder als Oberbürgermeisterin der Stadt Dresden.

Quelle: dpa

Zuerst will sie sich mit ihren engsten Mitarbeitern und den Bürgermeistern beraten. „Das vergangene Jahr hat mein Leben stark geprägt und wird es auch weiter tun", sagte die 58-Jährige am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa. „Es war eine Grenzerfahrung zwischen Angst und Hoffnung."

Orosz hatte ihre Erkrankung am 4. Februar 2011 öffentlich gemacht, nachdem Ärzte einen Tumor in ihrer Brust diagnostiziert hatten. In ihrer Abwesenheit führte Wirtschaftsbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) die Amtsgeschäfte. Nach Chemotherapien und Bestrahlungen ist Orosz auf dem Weg der Genesung und darf mit Genehmigung der Ärzte zurück an ihren Schreibtisch. „Neue Kraft und neuer Mut bestimmen nun mein Leben", erklärte sie.

Die studierte Krippenerzieherin hatte von 1979 bis zur Wende eine Kinderkrippe geleitet, war dann Gesundheits- und Sozialdezernentin in einem Landkreis und Weißwassers Oberbürgermeisterin. Von 2003 an saß sie fünf Jahre als Sozialministerin am Kabinettstisch. Seit 2008 ist Orosz Oberhaupt von Sachsens Landeshauptstadt. Künftig will die aus Görlitz stammende CDU-Politikerin mehr auf ihre Gesundheit achten.

„Es ist unabwendbar, nach so einer Erkrankung sein Leben zu verändern", sagte Orosz. Sie wolle sich gesünder ernähren, einen guten Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung finden und Sport treiben, um den Stress abzubauen. „Ich werde mir mehr Zeit für mein Privatleben nehmen", betonte die Mutter und Großmutter. „Und ich habe mir vorgenommen, den Alltag mit einer neuen Gelassenheit anzugehen."

Simona Block, dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.