Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Linke wählen im November neuen Parteivorstand

Dresdner Linke wählen im November neuen Parteivorstand

Der Stadtverband der Partei Die Linke wählt auf einem Stadtparteitag am 21. November einen neuen Vorstand. Die Neuwahl ist erforderlich, da die Doppelspitze Annekatrin Klepsch und Tilo Kießling am 8. Juli zurückgetreten war.

Dresden. Der Stadtverband der Partei Die Linke wählt auf einem Stadtparteitag am 21. November einen neuen Vorstand. Die Neuwahl ist erforderlich, da die Doppelspitze Annekatrin Klepsch und Tilo Kießling am 8. Juli zurückgetreten war. Allerdings stand sowieso die turnusmäßige Neuwahl an.

Klepsch wollte sich auf ihr Amt als Kulturbürgermeisterin konzentrieren, das sie am 1. November antreten wird. Kießling legte sein Amt ohne nähere Angaben von Gründen nieder (DNN berichteten). Er soll den Landtagsabgeordneten Falk Neubert für das Amt des Sozialbürgermeisters favorisiert haben, hieß es. Die Dresdner Genossen wählten aber in einer Kampfabstimmung die Stadträtin Kris Kaufmann. Seit dem Doppelrücktritt wird der Stadtverband kommissarisch von der Landtagsabgeordneten Sarah Buddeberg und dem Stadtrat Jens Matthis geleitet.

Die Linke-Stadtratsfraktion trifft sich am 13. und 14. November zu ihrer Klausur. Die stärkste Fraktion innerhalb des rot-grün-roten Bündnisses wird gemeinsam mit ihren beiden Bürgermeisterinnen Klepsch und Kaufmann über die Themen für das nächste Jahr beraten, kündigte Fraktionsvorsitzender André Schollbach gegenüber DNN an.

tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.