Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Dresdner Grüne erteilen CDU eine Abfuhr – Gespräche mit SPD und Linken laufen

Dresdner Grüne erteilen CDU eine Abfuhr – Gespräche mit SPD und Linken laufen

In der Dresdner Kommunalpolitik laufen die Gespräche zwischen Linken, SPD, Grünen und Piraten auf Hochtouren. Eine Woche nach der Stadtratswahl loten die vier Parteien, die zusammen eine Mehrheit im Stadtrat hätten, weiter eine Zusammenarbeit aus.

Die Schnittmengen seien „überdurchschnittlich“, meint der Linken-Vorsitzende Tilo Kießling.

phpZfeBIn20140603134959.jpg

Hartmut Krien, Wahlkreis 9, 1.434 Stimmen

Zur Bildergalerie

Ein Bündnis aus CDU, SPD und Grünen wie beim aktuellen Stadthaushalt wird es künftig nicht mehr geben. Grünen-Sprecher Michael Schmelich erteilte Gesprächen mit der CDU eine klare Abfuhr. Von einer „Politik der vielen Tische“ halte er nichts. „Wir müssen uns dem Wählerauftrag stellen“, begründete er die Haltung seiner Partei, sich auf ein Bündnis mit SPD und Linken konzentrieren zu wollen. Bis zu einem Ergebnis wird es allerdings noch drei bis fünf Wochen dauern, schätzt der künftige Piraten-Stadtrat Norbert Engelmaier. Seine Partei sei aktuell mit allen Seiten im Gespräch, inhaltlich auch mit der CDU.

Die Piraten wollten sich dabei alle Möglichkeiten offen halten. Im künftigen Stadtrat haben CDU, FDP und Bürgerfraktion künftig keine Mehrheit mehr. Mit 37 Stimmen könnten Linke, Grüne, SPD und Piraten künftig den Kurs der Stadt bestimmen – eine Einigung aller vier Parteien vorausgesetzt.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.