Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Dresden wählt heute Stadtrat und Europäisches Parlament

Dresden wählt heute Stadtrat und Europäisches Parlament

Heute sind die Dresdner zum ersten Mal in diesem Jahr an die Urne gerufen. Insgesamt 439.158 Dresdner sind wahlberechtigt und können am Sonntag zwischen 8 und 18 Uhr ihre Stimmen abgeben.

Voriger Artikel
DNN-Kompass zur Stadtratswahl am Sonntag: Wer was verspricht
Nächster Artikel
Dresden wählt Stadtrat und Europaparlament – Wahlbeteiligung ähnlich wie 2009

Neuer Stadtrat gesucht: Am Sonntag haben die Dresdner die Wahl!

Quelle: Stephan Lohse

Gewählt werden Europaparlament und Stadtrat. Ein Teil der Dresdner bestimmt zudem neue Ortschaftsräte. Zudem findet parallel die Wahl zum Ausländerbeirat statt. Insgesamt sind 360 Wahllokale offen. In welchem die Dresdner ihre Stimme abgeben müssen, steht auf der Wahlbenachrichtigung.

Wie wird gewählt?

Bei der Europawahl ist das vergleichsweise einfach: Jeder Wähler hat hier genau eine Stimme, die er einer der 24 Parteien geben kann. Bei der Kommunalwahl ist das Prozedere etwas komplizierter. Hier hat jeder Wähler drei Stimmen, die er beliebig verteilen kann. Wer will, gibt einem Kandidaten alle drei Stimmen. Wer will, kann seine Stimmen aber auch zwischen drei Kandidaten aufteilen. Es ist auch möglich, einem Bewerber zwei Stimmen und die dritte Stimme einem anderen Bewerber zu geben. Genauso kann man auch weniger als drei Stimmen abgeben.

Gewählt wird nach den Grundsätzen der Verhältniswahl, die Sitze werden entsprechend dem Verhältnis der Stimmen verteilt. Gesucht werden in den zwölf Wahlkreisen insgesamt 70 neue Stadträte. Zur Wahl stehen 686 Kandidaten. Die gewählten Stadträte sind übrigens keine Berufspolitiker. Sie erhalten lediglich eine Aufwandsentschädigung von rund 1000 Euro im Monat, für die beispielsweise Grünen-Stadträtin Gerit Thomas nach eigener Berechnung rund 15 Stunden pro Woche zu tun hat.

Wann gibt es Ergebnisse?

Ausgezählt wird ab 18 Uhr nach Schließung aller Wahllokale. Zunächst wird die Europawahl ausgezählt. Die Stadtverwaltung rechnet gegen 19 Uhr mit ersten Ergebnissen. Danach wird die Stadtratswahl ausgezählt. Ab 20 Uhr dürften hier die ersten Zahlen einlaufen. Mit konkreten Ergebnissen ist jedoch erst in der Nacht zu rechnen. Das amtliche Endergebnis soll am 2. Juni ab 14 Uhr festgestellt werden.

Wo kann ich mir das ansehen?

Die Auszählung steht prinzipiell jedem Dresdner offen. Die Ergebnisse werden ab 18 Uhr öffentlich im Bürgersaal des Stadthauses in der Theaterstraße und auf der Homepage der Stadt vorgestellt. Im Gegensatz zu früheren Jahren versammeln sich die Parteien und Kandidaten in diesem Jahr nicht zentral, sondern feiern getrennt voneinander in Lokalen oder Parteibüros.

Alle Ergebnisse der Wahl gibt es ab 18 Uhr natürlich auch auf DNN-Online!

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.