Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
„Dresden für alle“ versammelt nur 300 Menschen auf dem Postplatz

„Dresden für alle“ versammelt nur 300 Menschen auf dem Postplatz

Als Zeichen für Weltoffenheit haben sich am Montagabend rund 300 Menschen auf dem Dresdner Postplatz versammelt. Das Bündnis „Dresden für alle“ hatte zu der Kundgebung aufgerufen und zog im Anschluss über die Augustusbrücke zum Albertplatz.

Voriger Artikel
Leipzigs OB Jung: Innenminister Ulbig agiert völlig irrational
Nächster Artikel
Krankenhäuser ächzen unter Kassen-Prüfungen

Die Demo von "Dresden für alle" am 23.02.2015.

Quelle: Dominik Brüggemann

Zur Unterhaltung veranstalteten Wissenschaftler des Max Planck Instituts einen Science Slam. Musikalische Stimmung verbreiteten die Bands Alberthain und die Fineripps sowie Banda Comunale. Zu Zusammenstößen mit zeitgleichen Pegida-Kundgebung in der Innenstadt kam es nicht. Wie die Polizei mitteilt, sei alles ruhig geblieben.

phpf7852c4166201502232105.jpg

Die Demo von "Dresden für alle" am 23. Februar 2015 versammelte rund 300 Menschen.

Zur Bildergalerie

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.