Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresden bewirbt sich 2014 um den Familientag - Bildungslandschaft soll bekannter werden

Dresden bewirbt sich 2014 um den Familientag - Bildungslandschaft soll bekannter werden

Die Landeshauptstadt Dresden wird sich um die Ausrichtung des „Sächsischen Familientages 2014" bewerben. Diesen Auftrag hat der Stadtrat der Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) erteilt.

Voriger Artikel
Personalentscheidung bei den kommunalen Krankenhäusern: Neuer Verwaltungsdirektor bis Januar 2013
Nächster Artikel
Demonstranten fordern dezentrale Unterbringung von Asylbewerbern in Dresden

Dresden bewirbt sich um die Ausrichtung des "Sächsischen Familientages 2014". (Foto:Archiv)

Quelle: Wolfgang Zeyen

Die Landeshauptstadt soll sich auf dem eintägigen Sommerfest als Hort des gebildeten Bürgertums präsentieren und ihre Bildungslandschaft bekannter machen.

Bisher hatten eher kleinere Kommunen den Familientag ausgerichtet. Wenn sich Dresden erfolgreich bewirbt, wäre erstmals eine Großstadt Veranstaltungsort. Insofern sind Besucherzahlen und Kosten noch nicht sicher kalkulierbar. Das Sozialdezernat schätzt die Ausgaben auf etwa 65 000 Euro – möglicherweise abzüglich von 10 000 Euro, die die Verwaltung bei privaten Sponsoren einzusammeln hofft.

hw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.