Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Dresden: Sportstättenbetrieb pfeift personell auf dem letzten Loch

Dresden: Sportstättenbetrieb pfeift personell auf dem letzten Loch

Der städtische Sportstättenbetrieb, der für den Erhalt und die Pflege von Sporthallen, Stadien und anderen Anlagen zuständig ist, pfeift personell auf dem letzten Loch.

Das geht aus der Antwort von Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) auf eine Anfrage von Barbara Lässig, die für die FDP im Stadtrat sitzt, hervor. Laut Orosz gibt es im Eigenbetrieb Sportstätten eine Personalstellenanzahl von 154. Zum 1. Oktober waren aber sage und schreibe 21 Stellen unbesetzt. Orosz wies darauf hin, dass drei Stellen ausgeschrieben wurden und demnächst besetzt werden sollen.

Angesichts der chronischen Unterbesetzung leisten die Mitarbeiter des Eigenbetriebs astronomisch anmutende Überstunden. 5330 "Mehrarbeitsstunden" standen laut Orosz zum Jahresende 2012 in den Büchern. Im ersten Halbjahr 2013 fielen 3200 Überstunden an. Die OB erklärte, es seien bereits 1456 Überstunden abgegolten worden. Die restlichen sollen nach dem jeweiligen Saisonende oder im laufenden und folgenden Jahr durch Freizeitausgleich abgesetzt werden.

"Ich bin fassungslos", erklärte Lässig, "die Zustände im Eigenbetrieb sind katastrophal. Wie sollen die Mitarbeiter denn bei dieser Personalknappheit ihre viele Mehrarbeit abfeiern? Dann ist doch gar niemand mehr da!"

Verschärft werden die Probleme dadurch, dass der neue Betriebsleiter nicht zum 1. Januar 2014 eingesetzt werden kann. Die Stadt hat die Stelle, die befristet bis zum Jahresende durch Sven Mania besetzt ist, zu spät für einen pünktlichen Arbeitsantritt ausgeschrieben. Erst im ersten Quartal 2014 kann ein neuer Betriebsleiter vom Stadtrat gewählt werden. Solange muss die stellvertretende Leiterin Sabine Straube die Verantwortung tragen.

Im Eigenbetrieb werde derzeit eine schwierige Situation gemeistert, heißt es von der OB. Sportbürgermeister Winfried Lehmann (CDU) gewähre dem Eigenbetrieb jederzeit die mögliche Unterstützung. "Ich frage mich nur, wie die aussehen soll", so Lässig.

Thomas Baumann-Hartwig

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 22.10.2013

Thomas Baumann-Hartwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.