Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Defizitäre Zwingerfestspiele im Visier der Stadträte

Defizitäre Zwingerfestspiele im Visier der Stadträte

Lange haben sich die Dresdner Stadträte beim Thema Zwingerfestspiele zurück- und herausgehalten. Doch nach der intensiven DNN-Berichterstattung werden Fragen laut - und am Donnerstag im Ausschuss für Wirtschaftsförderung unter dem Titel "Wirtschaftsfaktor Tourismus" angesprochen.

Bis heute liegt den Stadträten keine Abschlussbilanz der Spiele vor, die am 21. August zu Ende gingen. Muss auch nicht. Denn Veranstalter ist eine Firma des Tourismusverbandes Dresden. Der Haken: Die Stadt zahlt jährlich rund 900 000 Euro an die Dresden Tourismus GmbH (DTG). Bislang ist völlig unklar, wie diese Firma es schafft, ihr Geschäft so abzugrenzen, dass nicht städtische Gelder verwendet werden müssen, um das Etat-Loch der Zwingerfestspiele zu stopfen. DTG-Chef Ralph Sander hat zugegeben, dass es noch bis Mitte nächsten Jahres Zahlungsziele gibt. Außerdem hat die DTG Darlehen bekommen. Die Raten dafür müssen auch bezahlt werden.

Durch den finanziellen Misserfolgsfall Zwingerfestspiele zeige sich gnadenlos die Schwäche der Dresdner Konstruktion, die Branche sich selbst zu überlassen, so SPD-Chef Peter Lames. "Ich sehe hier Bedarf für eine neue Vertrauensbildung." Auch wolle er den DTG-Zuschussvertrag, der im kommenden Jahr um vier Jahre verlängert werden soll, einsehen. rare

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 29.11.2011

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.