Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Busmannkapelle: Zuschuss unsicher

Stadtrat soll entscheiden Busmannkapelle: Zuschuss unsicher

Der städtische Zuschuss von 200 000 Euro für die Fertigstellung der Busmannkapelle am Postplatz bleibt eine Hängepartie. Auf Antrag der CDU-Fraktion wurde das Thema gestern vom Finanzausschuss in den Stadtrat gehoben.

Voriger Artikel
Städtisches Geld bleibt in der Stadt
Nächster Artikel
Wahlsonntag würde in Dresden für Überraschungen sorgen
Quelle: Archiv

Dresden.  Der städtische Zuschuss von 200 000 Euro für die Fertigstellung der Busmannkapelle am Postplatz bleibt eine Hängepartie. Auf Antrag der CDU-Fraktion wurde das Thema gestern vom Finanzausschuss in den Stadtrat gehoben. Bisher hatte sich die rot-grün-rote Stadtratsmehrheit mit Verweis auf die von Finanzbürgermeister Hartmut Vorjohann (CDU) verhängte Haushaltssperre geweigert, dem Zuschuss zuzustimmen (DNN berichteten). Gestern im Ausschuss signalisierte die Mehrheit mit einem Ergänzungsantrag, nun doch die beantragten Mittel freizugeben. Wenn die Bürgerstiftung Dresden als Bauherr sich an bestimmte Inhalte des Konzeptes Erinnerungskultur der Stadt halte, sei eine Zustimmung möglich, hieß es. Zuvor hatte Vorjohann erklärt, dass die Haushaltssperre nicht für investive Mittel gelte. Zur Abstimmung kam es aber nicht. Vertreter der CDU monierten, dass der Antrag der Mehrheit erst zur Sitzung ausgehändigt wurde. Peter Krüger, finanzpolitischer Sprecher der Christdemokraten, beantragte schließlich die Beratung im Stadtrat.

Die Busmannkapelle erhält vom Freistaat Sachsen einen Zuschuss in Höhe von 200 000 Euro, wenn auch die Landeshauptstadt Dresden Mittel in gleicher Höhe zur Verfügung stellt. Mit dem Geld könnten die Bauarbeiten noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.
 

Von Thomas Baumann-Hartwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.