Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Regen

Navigation:
Google+
Boxberger Straße wird wieder Schulstandort

Dresden-Prohlis Boxberger Straße wird wieder Schulstandort

Der Schulstandort Boxberger Straße in Dresden/Prohlis soll künftig den Schulbetrieb wieder aufnehmen. Wie Oberbürgermeister Dirk Hilbert(FDP) in einem Schreiben an Dana Frohwieser, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, mitteilte, endet spätestens dann die Nutzung als Flüchtlingsunterkunft.

Ab 2019 soll der Schulbetrieb an der Boxberger Straße wieder aufgenommen werden. Zuletzt wurde das Gebäude als Flüchtlingsunterkunft genutzt.

Quelle: Archiv / Roland Halkasch

Dresden. Der Schulstandort Boxberger Straße in Dresden/Prohlis soll künftig den Schulbetrieb wieder aufnehmen. Wie Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) in einem Schreiben an Dana Frohwieser, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Stadtratsfraktion, mitteilte, endet spätestens dann die Nutzung als Flüchtlingsunterkunft.

Ab dem Schuljahr 2019/2020 soll der Standort demnach der schulischen Nutzung wieder zugeführt werden. Die Schulnetzplanung soll im Herbst 2016 in die öffentliche Diskussion gegeben werden, schreibt Hilbert. In diesem Zuge sei auch zu klären, welche schulische Nutzung das sein wird. Mit dem Baubeginn der notwendigen Baumaßnahmen werde die Nutzung als Flüchtlingsunterkunft enden.

Dana Frohwieser, die die Anfrage an den Oberbürgermeister der Stadt Dresden stellte, hofft damit, die Behauptungen der CDU und AfD, der Standort sei von der SPD beerdigt worden, zu zerschlagen. „Der Stadtteil, den der Dresdner Bildungsbericht als ‚sehr stark sozial belastet’ bezeichnet bei gleichzeitig negativer Entwicklung, braucht ein weiteres, weiterführendes Bildungsangebot. Dies hat die SPD immer gefordert – eine CDU Stadtverwaltung und Sächsische Bildungsagentur haben es jedoch jahrelang nicht realisiert“, kritisiert die SPD-Politikerin. Dr. Peter Lahmes (SPD), Bürgermeister für Personal und Recht, habe nach Angaben der Partei mit der Bereitstellung von knapp 23 Millionen Euro im Haushaltsentwurf den Grundstein für das Projekt gelegt. „Gemeinsam mit Linken und Grünen werden wir dieses für den Stadtteil/ Prohlis so wichtige Bildungsangebot bis 2019 endlich Realität werden lassen“, so Frohwieser weiter.

Auch die Grünen äußerten sich zu dem Vorhaben. Ulrike Caspary, Sprecherin der Grünen, sagt dazu: „Wir begrüßen es sehr, dass die Verwaltung den Auftrag des Stadtrats von Januar 2016 am Standort Boxberger Straße einen Schulbau vorzubereiten, nun auch im neuen Haushalt abbildet- Unser Ziel ist nach wie vor mindestens eine gymnasialen Oberstufe. In der Diskussion um den Schulnetzplan ab 2016 werden wir uns gemeinsam mit SPD und Linken auf eine konkrete Schulform verständigen.“

jbü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.