Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Bewerberin für Dresdner Amtsleiterstelle wirft hin

Bewerberin für Dresdner Amtsleiterstelle wirft hin

Neue Wendung bei der Besetzung der Amtsleiterstelle für das Amt für Wirtschaftsförderung: Die Bewerberin aus den Reihen der Stadtverwaltung hat das Handtuch geworfen.

Die Abteilungsleiterin soll ihre Bewerbung zurückgezogen haben.

Die Führungsposition ist seit dreieinhalb Jahren unbesetzt. Ein erster Versuch, die Stelle neu zu besetzen, war 2014 gescheitert. In diesem Jahr unternahm Wirtschaftsbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) einen erneuten Anlauf. Sein Favorit wurde der Geschäftsführer eines in Dresden ansässigen Innovationsnetzwerkes, während die rot-grün-rote Stadtratsmehrheit die Abteilungsleiterin als Nachfolgerin für die 2012 krankheitsbedingt aus dem Amt geschiedene Birgit Monßen auserkoren hatte.

Hilbert kämpfte für seinen Personalvorschlag. Am Rande der Stadtratssitzung vergangene Woche bot der neue Oberbürgermeister RGR einen Deal an: Er hält seine Füße bei den Bürgermeister-Kandidaten still und erklärt sein Einvernehmen. Im Gegenzug wird die Wahl seines Favoriten zum Amtsleiter nicht von RGR blockiert. Das "unmoralische Angebot" (SPD-Fraktionsgeschäftsführer Thomas Blümel) dürfte bei der Bewerberin angekommen sein.

"Wir fragen uns jetzt, ob Herr Hilbert die Stelle noch einmal neu ausschreiben oder mit seinem Bewerber besetzen will", erklärte Torsten Schulze, wirtschaftspolitischer Sprecher der Grünen, auf Anfrage der DNN. Der Umgang Hilberts mit der Mitarbeiterin sei fragwürdig. Antworten gibt es, wenn der neue OB aus dem Urlaub zurück ist - in drei Wochen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 14.07.2015

Th. Baumann-Hartwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.