Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Besuch in Tschechien: Ministerpräsident Tillich will Drogenhandel bekämpfen

Besuch in Tschechien: Ministerpräsident Tillich will Drogenhandel bekämpfen

Der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat mit dem tschechischen Regierungschef Jiri Rusnok über Wirtschaftsthemen und die Bekämpfung des Drogenhandels gesprochen.

Voriger Artikel
Dresden: Sportstättenbetrieb pfeift personell auf dem letzten Loch
Nächster Artikel
Zu wenig Unterkünfte für Asylbewerber

Die stark süchtig machende Droge Crystal wird seit Jahren über die tschechische Grenze geschmuggelt.

Quelle: dpa

„Dieses Problem wird nicht kleiner, sondern der Drogenkonsum nimmt zu“, sagte Tillich am Montag in Prag. Die Modedroge Crystal sei für junge Menschen sehr billig und unkompliziert zu beschaffen, mit dramatischen Auswirkungen für deren Gesundheit. Es sei Aufgabe Sachsens, an Schulen und bei Eltern mehr Aufklärung zu betreiben. Tschechien wolle kein Drogenparadies sein, betonte Rusnok.

dpa

phpd80b444beb201307301709.jpg

...auf dem Albertplatz.

Zur Bildergalerie
phpb804236482201302131709.jpg

Am Mahngang Täterspuren am 13. Februar 2013 beteiligten sich nach Veranstalterangaben rund 3000 Personen.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.