Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+
Ausschuss: Ja zum Flächenverkauf für Palais Hoym

Ausschuss: Ja zum Flächenverkauf für Palais Hoym

Der Bauausschuss hat sich für den Verkauf der Fläche für das Neumarktquartier Q III/2 ausgesprochen. Dort will die CG Gruppe rund 131 Millionen Euro investieren und als Leitbau das Palais Hoym in historischer Form wiedererrichten.

Unklar ist die exakte Gestaltung des dazugehörigen Palais Riesch.

Dresden. Der Investor habe am Mittwochabend im Ausschuss erneut in Aussicht gestellt, dieses Palais auch mit historischer Fassade zu errichten, wenn er dafür eine wirtschaftlich tragfähige Nutzung finde, hieß es nach der nichtöffentlichen Sitzung aus Teilnehmerkreisen. Das historische Palais hatte beispielsweise im Erdgeschoss viel höhere Decken als heute üblich.

Der Ausschuss sprach sich in einem begleitenden Beschluss dafür aus, im geplanten Werkstattverfahren den historischen Wiederaufbau des Palais Riesch zu prüfen. Notfalls sei eine historisch-angepasste Fassade denkbar.

In den Stadtratsgremien wird derzeit über den Verkauf der Immobilie beraten, die zu mehr als 90 Prozent dem Land gehört. Für den städtischen Anteil von 8,4 Prozent würden vom Verkaufspreis (27 Mio.) 2,3 Millionen entfallen. Abschließend entscheidet der Finanzausschuss.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.