Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Ausländerbeauftragte Martin Gillo notoperiert und auf dem Weg der Besserung

Ausländerbeauftragte Martin Gillo notoperiert und auf dem Weg der Besserung

Sachsens Ausländerbeauftragter Martin Gillo befindet sich nach einer Notoperation auf dem Weg der Besserung. „Die behandelnden Ärzte sind zuversichtlich, dass er die Intensivstation Ende dieser Woche verlassen kann“, teilte Gillos Büro am Donnerstag mit.

Voriger Artikel
Hochprozentiger Wahlkampf: Neustadt-Kandidaten stellen sich zum „Speed-Dating“
Nächster Artikel
Nachgefragt im Wahlkreis 12: Was erwarten Sie von ihrem Kandidaten?

Sachsens Ausländerbeauftragter Martin Gillo.

Quelle: dpa

Der Politiker musste wegen eines Aneurysmas der Milzarterie operiert werden.

Gillo (69) hatte im Januar angekündigt, sein Amt im Herbst dieses Jahres aufzugeben. Er ist seit Ende 2009 Ausländerbeauftragter. Der gebürtige Leipziger war als Quereinsteiger in die sächsische Politik gekommen. Zuvor hatte er viele Jahre als Wissenschaftler und Manager in den USA gearbeitet. 1996 ging er für den amerikanischen Halbleiterkonzern AMD als Geschäftsführer nach Dresden.

2002 holte Regierungschef Georg Milbradt (CDU) den damals noch parteilosen Gillo als Wirtschaftsminister in sein Kabinett. Den Posten verlor er jedoch im Herbst 2004, als die SPD mit der CDU eine Koalition bildete und das Wirtschaftsministerium übernahm.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.