Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Google+
Antje Hermenau verlässt Grüne - „Politisch heimatlos“

Antje Hermenau verlässt Grüne - „Politisch heimatlos“

Die sächsische Grünen-Ikone Antje Hermenau tritt aus der Partei aus. „Nach einem Vierteljahrhundert verlasse ich die Grünen“, sagte die langjährige Fraktionsvorsitzende der Wochenzeitung „Die Zeit“.

Voriger Artikel
Aderlass in der SPD-Fraktion: Dana Frohwieser ersetzt Albrecht Pallas im Stadtrat
Nächster Artikel
Beratungen zur Dresdner Bettensteuer: Politik und Tourismusbranche haben sich wieder lieb

Antje Hermenau verlässt die Grünen.

Quelle: Christian Modla

„Mein Versuch, mich an die Grünen anzupassen, ist gescheitert.“ Hermenau, Grünen-Gründungsmitglied im Freistaat, hatte sich im September vergangenen Jahres bereits aus der aktiven Politik zurückgezogen, nachdem ihre Partei nach der Landtagswahl ein schwarz-grünes Bündnis ausgeschlossen hatte.

Die 50-Jährige ist eine Verfechterin einer engeren Zusammenarbeit mit der CDU. „Ich habe ein Vierteljahrhundert meines Lebens dafür gestritten, entspannt mit der CDU umzugehen“, sagte sie der „Zeit“. „Ein schwarz-grünes Bündnis ist für die Partei existenziell. Man muss das wirklich wollen, aus freien Stücken, und darf nicht wahltaktisch herummanövrieren. Aber dafür gibt es bei den Grünen einfach keine Mehrheiten.“ Sie halte den Kurs der Partei für falsch und fühle sich „politisch heimatlos“. Einen Eintritt in die CDU erwäge sie aber nicht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.