Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+
54 Anfragen bei erster Einwohnerfragestunde im Dresdner Stadtrat eingereicht

54 Anfragen bei erster Einwohnerfragestunde im Dresdner Stadtrat eingereicht

Für die erste Einwohnerfragestunde am Donnerstag im Dresdner Stadtrat sind bis zum Ende der Einreichungsfrist 54 Fragen eingegangen. Wie die Verwaltung am Mittwoch mitteilte, haben der Ältestenrat und Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) zehn Fragen ausgewählt, die im Plenum behandelt werden sollen.

Voriger Artikel
Ex-WM-Büro-Chef Jörn Verleger will weg aus Dresden
Nächster Artikel
Linke-Fraktion will Globus-Entscheidung im Dresdner Stadtrat erneut vertagen

Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz leitet am Donnerstag die erste Einwohnerfragestunde im Dresdner Stadtrat.

Quelle: Dominik Brüggemann

Die übrigen Fragen sollen schriftlich beantwortet werden.

Bei den eingereichten Themen der Dresdner sei es unter anderem um Tauben am Hauptbahnhof oder den möglichen Einsatz von chemischen Mitteln bei Grünanlagen und Parks gegangen. Auch wie viele Zebrastreifen es in der Stadt gibt oder ab wann es möglich sein könnte, Parkgebühren per SMS abzurechnen, sei gefragt worden.

Im Stadtrat behandelt werden unter anderem die Umsetzung des Urteils des Sozialgerichts zu den Kosten der Unterkunft (KdU), der Hochwasserschutz am Laubegaster Ufer und die Kinderbetreuung in Dresden. Für die Fragesteller bestehe die Möglichkeit, während der Sitzung zwei Nachfragen zu stellen.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.