Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
25 Jahre nach Kohl-Rede in Dresden - Feierstunde mit Altbundeskanzler

25 Jahre nach Kohl-Rede in Dresden - Feierstunde mit Altbundeskanzler

25 Jahre nach seiner weltweit beachteten Rede vor der Ruine der Dresdner Frauenkirche wird Helmut Kohl an diesem Freitag in der sächsischen Landeshauptstadt erwartet.

Voriger Artikel
13. Februar 2015 in Dresden: Bundespräsident Gauck spricht in der Frauenkirche und reiht sich in Menschenkette
Nächster Artikel
Debatte um Pegida im Landtag - CDU strikt gegen Blockaden von Demos

Altkanzler Helmut Kohl kehrt für eine Feierstunde zurück nach Dresden. (Archiv)

Quelle: dpa

Im Beisein des Altbundeskanzlers will die Konrad-Adenauer-Stiftung im Albertinum bei einer Feierstunde unter dem Motto „Glücklich vereint. Von der Deutschen Einheit und der europäischen Einigung“ an die Ereignisse im Dezember 1989 erinnern.

php26OLiS20141218133332.jpg

Helmut Kohl bei seiner Rede im Jahr 1989 in Dresden. (Archiv)

Quelle: dpa

Kohls Rede vor Zehntausenden Menschen auf dem Neumarkt gipfelte damals in dem Satz: „Mein Ziel bleibt - wenn die geschichtliche Stunde es zulässt - die Einheit unserer Nation“. In seinen Memoiren nannte der heute 84-Jährige CDU-Politiker sie später „eine der schwierigsten, wenn nicht die schwierigste Rede überhaupt in meinem Leben“. Bis dahin sei er davon ausgegangen, dass es bis zur Einheit noch mehrere Jahre dauern werde. „Wir wollen vergegenwärtigen, dass die Deutsche Einheit keine Selbstverständlichkeit war“, schreibt der frühere Präsident des Europäischen Parlaments und Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Hans-Gert Pöttering, in seinem Einladungsschreiben. Sie habe der festen Einbettung in den europäischen Einigungsprozess bedurft.

Die Festrede im Albertinum, nur wenige Schritte von der 2005 wiederaufgebauten Frauenkirche entfernt, wird der frühere österreichische Bundeskanzler Wolfgang Schüssel halten. Kohl selbst wird zum Abschluss ein Dankwort sprechen. Schirmherr der Veranstaltung mit rund 600 geladenen Gästen ist Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.