Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
13. Februar in Dresden: Sabine Friedel und Harald Lamprecht melden Demo gegen Nazi-Aufmarsch an

13. Februar in Dresden: Sabine Friedel und Harald Lamprecht melden Demo gegen Nazi-Aufmarsch an

Für den Abend des 13. Februar wurde jetzt eine offizielle Demo gegen den erwarteten Fackelmarsch der Rechtsextremen angemeldet. „Wir haben einen Protest in Hör- und Sichtweite angemeldet", bestätigte die SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Friedel gegenüber DNN-Online, die zusammen mit Harald Lamprecht von der evangelischen Landeskirche als Verantwortliche für die Demo auftritt.

Anliegen sei, den erwarteten Protest gegen die Nazis zu ordnen. „Wir wissen, dass nach der Menschenkette nicht alle Menschen nach Hause gehen werden", so Friedel. Losgehen soll die Protestkundgebung um 18.30 Uhr. Wo sie stattfindet, steht jedoch noch nicht fest. „Wir wissen noch nicht wo", gibt die Dresdner Politikerin zu.

Denn der Ort des Nazi-Aufmarsches ist bisher vom Ordnungsamt der Stadt Dresden nicht veröffentlicht worden. Dies soll am Mittwoch im Rahmen einer Pressekonferenz der AG 13. Februar geschehen. Die Stadtverwaltung wollte sich auf Anfrage vor Beginn der Pressekonferenz nicht zum Ort der Rechten-Demo äußern.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.