Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Zwölf Menschen in Dresden bei Brand in Wohnhaus verletzt - meterhohe Flammen

Zwölf Menschen in Dresden bei Brand in Wohnhaus verletzt - meterhohe Flammen

Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus im Nordwesten Dresdens sind in der Nacht zu Samstag zwölf Menschen verletzt worden. Augenzeugen berichten, dass meterhohe Flammen aus einem Fernster im ersten Obersgeschoss schlugen.

Voriger Artikel
Unbekannter überfällt junge Frau am Wiener Platz in Dresden
Nächster Artikel
Falsch parkende Polizisten auf der Dresdner Alaunstraße - Stadt sieht keine Probleme

Rußspuren und zersprungene Fensterscheiben an dem Mehrfamilienhaus in Dresden-Pieschen. (

Quelle: Matthias Hiekel)

Um 3.17 Uhr erfuhr die Dresdner Polizei von dem Brand, der in der Wohnung eines 35 Jahre alten Mieters ausgebrochen war.

Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten zwei Hausbewohner das Gebäude bereits verlassen. Drei Einsatztrupps machten sich sofort an die Menschenrettung und Brandbekämpfung mit je einem Strahlrohr innen und außen. Zudem wurde die Treppe belüftet, damit die Bewohner in Sicherheit gebracht werden konnten. Der 35-jährige Mieter der Brandwohnung hatte geschlafen und musste mit schweren Brandverletzungen gerettet werden.  

Bei elf weiteren Bewohnern bestand der Verdacht auf Rauchgasvergiftung, darunter ein Kind und ein Säugling. Wie die Feuerwehr mitteilt, musste auch ein Kamerad vor Ort medizinisch versorgt werden. Zudem wurden fünf Katzen aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoss in ein Tierheim gebracht.

Neben der Feuerwehr waren zahlreiche Rettungskräfte in der Rehefelder Straße im Ortsteil Pieschen im Einsatz. Die Brandwohnungen sowie drei weitere Wohnungen des Hauses können zunächst nitcht mehr genutzt werden. Die Polizei geht von Fahrlässigkeit aus. Die genaue Ursache sei aber noch unklar, die Kriminalpolizei sichere jetzt die Spuren, hieß es am Samstag gegenüber LVZ-Online.

dpa / lyn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr