Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Zwei schwere Unfälle mit mehreren Verletzten in Dresden

Zwei schwere Unfälle mit mehreren Verletzten in Dresden

Nicht nur am Albertplatz, auch auf der Niederwarthaer Brücke hat es am Osterwochenende gekracht. Gestern gegen 15.30 Uhr prallte eine Autofahrerin an der Einmündung der Brücke zur B6 mit ihrem Nissan Almera frontal in einen Audi A4. Die Fahrerin, der Fahrer des Audi und ein Kind auf dem Beifahrersitz des Audi kamen mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser.

An beiden Fahrzeugen entstand vermutlich Totalschaden. Die Niederwarthaer Brücke war nach dem Unfall gesperrt.

Die Haltestelle Albertplatz auf der Bautzner Straße ist seit dem frühen Sonnabendmorgen beschädigt. Eine Frau war in die Haltestelle gerauscht, weil sie einem 24-Jährigen mit einem Seat ausweichen musste, der von der Albertstraße einbiegen wollte und dabei zu weit nach links kam. Die Frau versuchte noch den Zusammenstoß zu vermeiden und krachte in die Haltestelle. Sie wurde in ihrem Auto eingeklemmt und schwer verletzt. Zwei 19 und 23 Jahre alte Fahrgäste, die auf die Straßenbahn warteten, bekamen Glassplitter ab. Der Unfallverursacher blieb unverletzt, die Straße war vier Stunden gesperrt.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 22.04.2014

cs / hp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr