Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Zwei Verletzte bei Massenschlägerei am Dresdner Hauptbahnhof

Polizei sucht Zeugen Zwei Verletzte bei Massenschlägerei am Dresdner Hauptbahnhof

Bei einer Schlägerei mit rund 20 Beteiligten sind am späten Montagabend zwei junge Männer verletzt worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatten sich rund 15 bis 20 Männer kurz vor Mitternacht auf dem Wiener Platz geprügelt. Dabei seien auch Flaschen geflogen. Es habe sich um Männer aus Nordafrika gehandelt, teilte die Polizei mit.

Quelle: dpa

Dresden. Bei einer Schlägerei mit rund 20 Beteiligten sind am späten Montagabend zwei junge Männer verletzt worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatten sich rund 15 bis 20 Männer kurz vor Mitternacht auf dem Wiener Platz geprügelt. Dabei seien auch Flaschen geflogen. Es habe sich um Männer aus Nordafrika gehandelt, teilte die Polizei mit. Ein Zusammenhang mit der Drogenkriminalität am Wiener Platz wird nicht ausgeschlossen, so die Beamten.

Ein 19 Jahre alter Marokkaner wurde bei der Auseinandersetzung mit einem Messer so schwer verletzt, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Zudem verletzte sich ein 23 Jahre alter Tunesier an der Hand. Wie die Polizei am Nachmittag ergänzte, war der 19-Jährige bereits am frühen Montagabend in eine Auseinandersetzung am Wiener Platz verwickelt. Ob beide Vorfälle miteinander zusammenhängen, wird untersucht.

Ein Großteil der Männer konnte flüchten, nur zwei 26 und 27 Jahre alte Männer wurden festgenommen. Beide hatten mehr als ein Promille Alkohol im Blut. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung dauern an. Hinweise zu der Auseinandersetzung in der Nacht als auch zu der am frühen Abend nimmt die Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Von sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr