Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Zwei Männer unvermittelt in Dresden-Strehlen angegriffen

Schnittwunden an der Wange Zwei Männer unvermittelt in Dresden-Strehlen angegriffen

In der Nacht zum Donnerstag ist ein 54-Jähriger von einem Unbekannten an einer Straßenbahnhaltestelle am Otto-Dix-Ring in Dresden unvermittelt angegriffen und verletzt worden. Der Täter schnitt ihm mit einem unbekannten Gegenstand in die Wange, so dass er ärztlich versorgt werden musste.

Voriger Artikel
Quartett schlägt und beraubt in Dresden 51-jährigen Mann
Nächster Artikel
300 Autoreifen aus LKW gestohlen

Symbolbild

Quelle: dpa

Dresden. In der Nacht zum Donnerstag ist ein 54-Jähriger von einem Unbekannten an einer Straßenbahnhaltestelle am Otto-Dix-Ring in Dresden unvermittelt angegriffen und verletzt worden. Der Täter schnitt ihm mit einem unbekannten Gegenstand in die Wange, so dass er ärztlich versorgt werden musste.

Nur eine Stunde später kam es zu einem vergleichbaren Vorfall an einer Straßenbahnhaltestelle an der Liebstädter Straße. Die Polizei geht davon aus, dass es derselbe Täter war, der dort einem 43-Jährigem ebenfalls eine Schnittwunde an der Wange zufügte. Auch in diesem Fall musste das Opfer ambulant versorgt werden.

Der Täter wurde als dunkelhäutig beschrieben. Er soll zwischen 20 und 30 Jahre alt sein und kurze krause Haare haben. Zur Tatzeit trug er dunkle Sachen und Turnschuhe. Wer etwas im Zusammenhang mit den beiden Straftaten wahrgenommen hat, melde sich bitte bei der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33.

Von am

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr