Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Zwei Fußgänger in Dresden-Strehlen lebensbedrohlich verletzt - Polizei sucht Unfallzeugen

Zwei Fußgänger in Dresden-Strehlen lebensbedrohlich verletzt - Polizei sucht Unfallzeugen

Bei einem schweren Verkehrsunfall wurden am Montagmorgen zwei Senioren in Dresden-Strehlen lebensbedrohlich verletzt. Der 55-jährige Fahrer eines VW war auf der Lockwitzer Straße in Richtung Stadtzentrum unterwegs.

In Höhe der Straßenbahnhaltestelle Hugo-Bürkner-Straße kam es zum Zusammenstoß mit den beiden Senioren, welche gerade die Straße überquerten. Wie die Polizei mitteilte, mussten die 74-Jährige und der 82-Jährige mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Autofahrer blieb unverletzt. An seinem Auto entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro.Im Zuge der Unfallaufnahme musste die Lockwitzer Straße gesperrt werden, der Verkehr wurde umgeleitet. Bis gegen 10.15 Uhr kam es zu Verkehrsbehinderungen.Hinweise von Unfallzeugen nimmt die Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

JV

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr