Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+
Zwei Autodiebe auf frischer Tat ertappt – Polizei Dresden zieht Bilanz nach „Helios II“

Zwei Autodiebe auf frischer Tat ertappt – Polizei Dresden zieht Bilanz nach „Helios II“

Mehr als 8000 Personenkontrollen, zwei Autodiebe in flagranti und jede Menge sichergestelltes Diebesgut, Drogen und Waffen – das ist die Bilanz der zweiwöchigen Polizeiaktion „Helios II“.

Voriger Artikel
Brachiale Tresordiebe zünden gestohlenen Radlader in Dresden-Mickten an
Nächster Artikel
Feuerwehr Dresden bekämpft Brände in Tolkewitz und Johannstadt

Zwei Wochen lang kontrollierten Dresdner Polizeibeamte Fahrzeuge und Insassen, um den Autodiebstahl einzudämmen.

Quelle: Stephan Lohse

Seit 8. Oktober hatte die Polizeidirektion Dresden mit einer Großaktion versucht, die Kfz-Kriminalität einzudämmen. Trotz des massiven Polizeiaufgebots entwendeten Autodiebe in den Helios-Wochen 14 Fahrzeuge, bei vier weiteren versuchten sie es und scheiterten.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, haben die Beamten insgesamt 6.813 Fahrzeuge und 8.021 Personen kontrolliert. Sie durchsuchten 461 Autos und 99 Personen. Zwei Autodiebe ertappten die Polizisten auf frischer Tat, drei weitere wurden vorläufig festgenommen. Außerdem trafen die Beamten neun Personen an, die per Haftbefehl gesucht wurden, und 31, deren Aufenthaltsort ermittelt werden sollte.

Während des zweiwöchigen Großeinsatzes wurden bei 18 Überprüfungen Betäubungsmittel und in neun Fällen Diebesgut sichergestellt. Die Beamten leiteten 61 Ermittlungsverfahren ein, unter anderem wegen Rauschgift- Drogen- und Verkehrsdelikten. Insgesamt 255 Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr bemerkten die Polizisten während ihres Einsatzes. Sieben Autofahrer waren betrunken unterwegs, vier standen unter Drogeneinfluss.

Derzeit werten die Beamten den Großeinsatz aus. Die Erkenntnisse sollen in ein Konzept einfließen, das für die Zusammenarbeit aller sächsischen Polizeidirektionen entwickelt werden soll. „Künftige Einsätze werden als wesentliche ’Neuerung’ ein noch stärkeres Zusammenwirken und damit eine größere räumliche Ausdehnung im Verkehrswegenetz haben“, sagte Polizeipräsident Dieter Kroll.

ttr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr