Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Zwei Anschläge gegen Einrichtungen der Deutschen Bahn in Dresden

Zeugensuche Zwei Anschläge gegen Einrichtungen der Deutschen Bahn in Dresden

Am Wochenende sind Einbrecher in ein Gebäude der Deutschen Bahn in Dresden eingestiegen. Sie machten Beute im Wert von 25000 Euro. Außerdem wurde ein Zug der Bahn angegriffen.

Der Steintreffer an der Frontscheibe des Regionalexpress-Zugs.

Quelle: Bundespolizei Dresden

Dresden. Die Bundespolizei sucht Zeugen von zwei Attacken, bei denen Einrichtungen der Deutschen Bahn im Mittelpunkt standen. Es handelt sich um einen Einbruch in ein Verwaltungsgebäude des Unternehmens an der Rosenstraße (Seevorstadt-West) und Steinwürfe auf einen Regionalexpress am Haltepunkt Dresden-Trachau. Für beide Fälle gilt: Die ermittelnden Beamten sind in Dresden unter der Rufnummer 815020 zu erreichen.

Die Einbrecher kamen zwischen Freitag 13 Uhr und Montag 5 Uhr. Sie erbeuteten unter anderem mehrere Tabletcomputer, Werkzeug, Tankkarten, Gebäudeschlüssen und Autoschlüssel. Nach ihrer Beutetour flüchteten sie mit einem Firmenwagen der Bahn. Dabei handelt es sich um einen VW Caddy ohne DB-Logo und mit dem Kennzeichen F-DB 2878. Den Beutewert gaben die Ermittler mit rund 25000 Euro an, zur Höhe des Sachschadens konnten sie noch nichts sagen.

Die Attacke gegen den Regionalexpress fand am Sonntagabend gegen 23.30 Uhr statt. Der Zug fuhr von Riesa kommend nach Dresden und wurde direkt am Haltepunkt Trachau mit STeinen beworfen. Die Geschosse trafen die Frontscheibe und eine Seitenscheibe. An eine planmäßige Weiterfahrt war nicht zu denken, die Bahn überführte den Zug in ihre Werkstatt an der Zwickauer Straße. Dort wurde er repariert. Bei der Attacke gab es keine Verletzten, die Schadenshöhe ist ebenfalls noch unbekannt.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die die Einbrecher oder den gestohlenen Caddy gesehen haben und die etwas zu den Tätern aus Trachau sagen können. Außerdem wollen die Beamten mit Fahrgästen aus dem Regionalexpress sprechen, um sie nach ihren Beobachtungen zu fragen.

8763fd06-2194-11e6-b8ca-46e0945e1e80

Mehrere Steine haben diesen Regionalexpress in Dresden getroffen. Die Attacke fand am Sonntagabend am Haltepunkt Trachau statt. Die Polizei sucht Zeugen, die etwas zu den Steinewerfern sagen können.

Zur Bildergalerie

Von cs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr