Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Zollkontrolle auf dem Weißen Hirsch: Fahnder entdecken 16 Verdachtsfälle auf Scheinselbstständigkeit

Zollkontrolle auf dem Weißen Hirsch: Fahnder entdecken 16 Verdachtsfälle auf Scheinselbstständigkeit

Bei einer Großkontrolle auf einer Baustelle am Weißen Hirsch in Dresden haben Fahnder des Zolls am Donnerstag 16 Fälle von möglicher Scheinselbstständigkeit aufgespürt.

Voriger Artikel
Unfallflucht auf der A17 bei Dresden – Unbekannter rammt Mittelleitplanke
Nächster Artikel
390 Autoreifen vom Rasthof Dresdner Tor gestohlen
Quelle: dpa

Nach Informationen von DNN-Online handelt es sich bei der kontrollierten Baustelle um das Areal des einstigen Lahmann-Sanatoriums. Der Zoll wollte dies auf Nachfrage aber nicht bestätigen.

Insgesamt 118 Arbeitnehmer seien kontrolliert worden, so das Hauptzollamt Dresden. Bei den monierten Fällen arbeiteten die Männer offiziell als Einzelsubunternehmer. Oftmals liege dabei aber ein abhängiges Beschäftigungsverhältnis für eine Auftraggeberfirma vor. Dadurch werden unter anderem Sozialabgaben, Urlaubsregelungen und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall illegal umgangen.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr