Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Zoll und Polizei beschlagnahmen mehr als 10.000 illegale Feuerwerkskörper

Zoll und Polizei beschlagnahmen mehr als 10.000 illegale Feuerwerkskörper

Rund um Dresden haben Fahnder der Bundespolizei und des Zolls in den vergangenen Tagen mehr als 10.000 illegale Feuerwerkskörper ohne Prüfzeichen beschlagnahmt.

Voriger Artikel
Mit 1,6 Promille: 29-Jähriger verursacht Unfall am Dreieck Dresden-West
Nächster Artikel
Wohnungseinbrüche: Mutmaßlicher Serientäter im Osten und Süden Dresdens unterwegs

Die Fahnder des Hauptzollamtes Dresden haben einen Autofahrer mit 1200 illegalen Feuerwerkskörpern erwischt.

Quelle: Zoll

So erwischte der Zoll einen Autofahrer mit 1200 illegalen Feuerwerkskörpern. Wie am Montag bekannt wurde, hatte eine mobile Kontrolleinheit den aus Tschechien stammenden Mann bei Lückersdorf im Zittauer Gebirge kontrolliert. Die „Sprengkörper", so der Zoll, verfügten allesamt nicht über das vorgeschriebene Prüfzeichen.

Damit wurden in diesem Jahr allein beim Zoll bereits mehr als 3300 illegale Böller beschlagnahmt. Im vergangenen Jahr waren es nach Auskunft der Behörde gut 4000 Stück. Diese Zahl könnte in diesem Jahr noch übertroffen werden, da die Zollfahnder in den kommenden Tagen und Wochen bis zum Jahreswechsel mit noch mehr „Treffern" rechnen.

Wie richtig die Annahme ist, zeigte sich bereits. So fand die Bundespolizei bei einer Verkehrskontrolle in Bad Muskau in einem Auto mehr als 7000 pyrotechnische Artikel, denen das notwendige Prüfsiegel fehlte. Wie die Bundespolizei mitteilte, wogen die insgesamt sechs Kartons rund 120 Kilo. Die fünf Fahrzeuginsassen im Alter von 19, 20, 21 sowie 27 Jahren gaben an, sie hätten die Ware kurz zuvor in Polen gekauft.

Auch in Bahratal und Schöna wurden am Wochenende in 17 Fällen insgesamt 3600 Feuerwerkskörper beschlagnahmt. Größter Einzelfund an der tschechischen Grenze waren dabei 1400 Böller, die ein Deutscher zuvor im Nachbarland erworben hatte.

Jede illegale Einfuhr von verbotenen Feuerwerkskörpern führe zu einem Strafverfahren, so der Zoll. Für Böller ohne Prüfzeichen gebe es auch keine Freimenge.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr