Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Zeugensuche: Junge Männer rauben zwei Teenager im Alaunpark aus

Zeugensuche: Junge Männer rauben zwei Teenager im Alaunpark aus

Fünf junge Männer haben am Mittwochnachmittag im Alaunpark zwei Teenager ausgeraubt und sind unerkannt geflüchtet. Nun sucht die Dresdner Polizei nach Zeugen für die Tat.

Voriger Artikel
Trotz Schießerei und Verfolgungsjagd: Autoeinbrecher entkommt Dresdner Polizei
Nächster Artikel
Verkehrsunfall in Dresden-Stetzsch: Motorradfahrer schwer verletzt

Im Alaunpark wurden am Mittwochnachmittag zwei Jugendliche ausgeraubt.

Quelle: Dietrich Flechtner

Die beiden Jungen im Alter von 14 und 15 Jahren saßen gegen 17.15 Uhr auf einer Bank im Alaunpark, als sie von zwei jungen Männern angesprochen wurden. Kurz darauf kamen noch drei weitere dazu. Im Laufe der Unterhaltung nahmen die Männern den Teenagern sowohl die Sonnenbrillen als auch ihre Einkaufsbeutel weg, in denen sich verschiedene Kleidungsstücke befanden. Für den Fall der Gegenwehr drohten die Räuber mit Schlägen, teilte die Polizei mit. Als der 14-Jährige versuchte, seine Sachen zurückzubekommen, wurde er zu Boden gedrückt und festgehalten.

Als sich jedoch ein dunkelhäutiger Mann näherte, ließen die Unbekannten überraschend von dem Jungen ab und flüchteten mit dem Eigentum der Teenager. Der Mann hatte zuvor im Alaunpark Fußball gespielt und das Geschehen bemerkt. Offenbar kannte er die Gruppe.   Aufgrund des Eingreifens des Mannes blieben die beiden Jungen unverletzt. Den Schaden beziffert die Polizei auf rund 70 Euro.

Bei den Tätern handelt es sich laut den Bestohlenen um Männer im Alter von etwa 16 bis 20 Jahren. Einer der Täter soll Mohamed und ein anderer Achmed heißen. Vier der Tatverdächtigen konnten die Teenager näher beschreiben:

Der erste Mann ist etwa 17 bis 18 Jahre alt, rund 1,70 Meter groß und von dicklicher Statur. Er hat einen südländischen Hauttyp sowie schwarze kurze Haare mit Koteletten. Er trug schwarze Kleidung und eine schwarze Bauchtasche. Der Tatverdächtige sprach Deutsch und eine weitere Sprache, die die Jungen nicht erkannten.

Der zweite Tatverdächtige ist um die 20 Jahre alt, 1,80 Meter bis 1,90 Meter groß und schlank. Er hat einen hellen Hauttyp, schwarze Haare mit Seitenscheitel und mit Koteletten, die in einen dünnen Bart übergehen. Er war mit hellen Sachen bekleidet. Auch er sprach Deutsch und eine andere Sprache.

Der dritte mutmaßliche Räuber ist etwa 16 Jahre alt und 1,75 Meter groß. Auch er hat eine schlanke Statur und einen südländischen Hauttyp. Er trägt kurzes, stark gegeltes schwarzes Haar und hatte zum Tatzeitpunkt ein blaues T-Shirt an.

Das Alter der vierten Person schätzten die Bestohlenen auf 16 bis 17 Jahre. Der junge Mann ist etwa 1,80 Meter groß und hat blonde bis braune kurze Haare. Er trug eine beige Hose und eine grau-rote Jacke. Vom äußeren Anschein passte er optisch nicht in die Gruppe.

Die Polizei fragt, wer die Gruppe und das Tatgeschehen beobachtet hat oder Angaben zur Identität der Räuber machen kann. Auch Hinweise zu dem hinzugekommenen Helfer nimmt die Polizei entgegen. Zeugen können sich unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 melden.

ttr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr