Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Wohnungsbrand in der 10. Etage: Feuerwehr rettet Mutter und Kind

Dresden-Johannstadt Wohnungsbrand in der 10. Etage: Feuerwehr rettet Mutter und Kind

Die Dresdner Feuerwehr hat am Mittwochabend eine Mutter samt Kind aus einer brennenden Wohnung im 10. Stock eines Hauses an der Pfotenhauerstraße in Dresden-Johannstadt gerettet. Wie die Feuerwehr mitteilte, waren gegen 22.45 Uhr aus noch ungeklärter Ursache Gegenstände im Kinderzimmer in Brand geraten.

Im 10. Stock des Hauses war am Abend das Feuer ausgebrochen.

Quelle: Roland Halkasch

Dresden. Die Dresdner Feuerwehr hat am Mittwochabend eine Mutter samt Kind aus einer brennenden Wohnung im 10. Stock eines Hauses an der Pfotenhauerstraße in Dresden-Johannstadt gerettet. Wie die Feuerwehr mitteilte, waren gegen 22.45 Uhr aus noch ungeklärter Ursache Gegenstände im Kinderzimmer in Brand geraten. Die beiden Bewohner flüchteten vor Feuer und Rauch auf den Balkon, von dem aus sie mit Brandfluchthauben gerettet wurden. Beide mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

a96b291c-2e12-11e6-9da0-1de79de251f6

Die Dresdner Feuerwehr hat am Mittwochabend eine Mutter samt Kind aus einer brennenden Wohnung im 10. Stock eines Hauses an der Pfotenhauerstraße in Dresden-Johannstadt gerettet.

Zur Bildergalerie

Das Feuer selbst konnte von den Einsatzkräften schnell gelöscht werden. Dabei entstand laut Feuerwehr ein geringfügiger Wasserschäden. Die übrigen Wohnungen seien aber weiter bewohnbar. Im Einsatz befanden sich mehr als Einsatzkräfte der Löschzüge der Feuerwachen Altstadt, Löbtau und Striesen sowie ein Notarzt und ein Rettungswagen.

Von sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr