Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+
Vom Gleis ins Gefängnis - Bundespolizei schnappt Erfurter Dieb im Bahnhof Dresden-Mitte

Vom Gleis ins Gefängnis - Bundespolizei schnappt Erfurter Dieb im Bahnhof Dresden-Mitte

Bundespolizisten haben in der Nacht zu Donnerstag einen jungen Mann festgenommen, der unerlaubt die Gleise im Bahnhof Dresden-Mitte überquert hatte. Der 29-Jährige entpuppte sich als gesuchter Dieb aus Erfurt.

Voriger Artikel
Erneut Brand auf Schulgelände in Dresden-Prohlis
Nächster Artikel
Gestohlener Waldmeisterlikör bringt 23-jährigen Dresdner ins Gefängnis

Ein junger Mann, der unerlaubt die Gleise des Bahnhofs Dresden-Mitte betreten hatte, entpuppte sich nach seiner Festnahme als gesuchter Dieb.

Quelle: Stephan Lohse

Die Beamten beobachteten gegen 1 Uhr, wie der Mann mit einer Begleiterin die Gleisanlagen überschritt. Bei einer Kontrolle stellte sich heraus, dass der 29-Jährige per Haftbefehl gesucht wurde. Die Staatsanwaltschaft Erfurt hatte ihn wegen Erschleichens von Leistungen zur Festnahme ausgeschrieben.

Daraufhin wurde der Erfurter aufs Revier gebracht und durchsucht. Die Beamten entdeckten mehrere EC- und Visakarten sowie den Personalausweis einer anderen Person. Diese Dokumente waren am Wochenende gestohlen worden. Außerdem hatte der 29-Jährige ein verbotenes Messer und Betäubungsmittel bei sich.

Die Bundespolizisten stellten beides sicher. Weil der Erfurter nicht in der Lage war, die 960 Euro zurückzuzahlen, die er sich erschlichen hatte, verbüßt er nun eine Ersatzfreiheitsstrafe von 45 Tagen. Er wurde am Vormittag in die JVA Dresden eingeliefert. Außerdem muss er sich noch wegen Diebstahls und den Verstößen gegen das Waffengesetz und Betäubungsmittelgesetz strafrechtlich verantworten.

Auch das unerlaubte Betreten der Gleise hatte noch ein Nachspiel: Gegen den jungen Mann und seine ebenfalls 29 Jahre alte Begleiterin wurde ein Verwarngeld in Höhe von 25 Euro erhoben. Im Gegensatz zu dem Erfurter durfte die Frau ihren Weg fortsetzen, nachdem die Beamten ihre Identität festgestellt hatten.

ttr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr