Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Vier Verletzte nach Gefahrenbremsung eines Busses in Dresden-Striesen

Vier Verletzte nach Gefahrenbremsung eines Busses in Dresden-Striesen

In einem Linienbus der Dresdner Verkehrsbetriebe sind am Mittwochmittag vier Insassen bei einer Gefahrenbremsung leicht verletzt worden. Ein weinroter Kleinwagen hatte dem Bus der Linie 61 die Vorfahrt geschnitten, teilte die Polizei mit.

Voriger Artikel
Exhibitionist in der Dresdner Südvorstadt unterwegs – Polizei sucht Zeugen
Nächster Artikel
Autofahrer kollidiert in Dresden an der Hansastraße mit Radfahrer

Ein weinroter Kleinwagen hatte dem Bus der Linie 61 die Vorfahrt geschnitten. (Symbolbild)

Quelle: Wolfgang Zeyen

Der Wagen war 12.25 Uhr auf der Wittenberger Straße in Richtung Junghansstraße unterwegs.  

An der Kreuzung Ermelstraße missachtete die Fahrerin die Vorfahrt des Busses, der in Richtung Schandauer Straße unterwegs war. Der Busfahrer bremste scharf, dabei verletzten sich ein dreijähriges Mädchen, eine 46-Jährige sowie zwei Senioren im Alter von 71 und 81 Jahren. Die 71- und der 81-Jährige mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.  

Die Fahrerin des weinroten Kleinwagens setzte ihre Fahrt fort. Sie soll etwa 30 bis 35 Jahre alt sein und trug ihre hellbraunen Haare zu einem Zopf gebunden. Hinweise zu der Frau nimmt die Polizei unter (0351) 483 22 33 entgegen.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr